Mini-Krise – Skistar Shiffrin nimmt Weltcup-Auszeit

Die enttäuschte Mikaela Shiffrin

Kein Start in Stockholm

Mini-Krise – Skistar Shiffrin nimmt Weltcup-Auszeit

Training statt Weltcup: Nach drei Ausfällen in Serie verzichtet Mikaela Shiffrin auf den Nachtslalom in Stockholm und reist schon jetzt nach Südkorea.

Drei Ausfälle innerhalb von acht Tagen: Bei Shiffrin ist kurz vor den Olympischen Spielen der Wurm drin. Die Gold-Favoritin aus den USA sagte deshalb am Montag (29.01.2018) kurzerhand den Parallelslalom am Dienstag (17.45 Uhr/Ticker) in Stockholm ab. Auch bei den Abfahrten am Wochenende in Garmisch-Partenkirchen ist die Amerikanerin nicht am Start. Stattdessen fliegt sie schon am Mittwoch nach Südkorea.

 Shiffrins Pleiten-, Pech- und Pannentage

Die sonst so konzentrierte und nahezu fehlerlose Shiffrin war am Sonntag in Lenzerheide klar in Führung liegend kurz vor dem Ziel ausgeschieden. Für die 22-Jährige endete damit eine sportliche Horrorwoche mit drei Ausfällen in Folge. Zuvor war sie beim Super-G in Cortina d'Ampezzo und beim Riesenslalom am Kronplatz ausgeschieden. Dennoch steht die US-Amerikanerin kurz vor einer erfolgreichen Titelverteidigung des Gesamt-Weltcups. Vor ihrer Ausfallserie hatte sie mit zehn Siegen groß aufgetrumpft.

Fünf Starts bei Olympia?

Mikaela Shiffrin

Mikaela Shiffrin

Shiffrins Plan war es, bei Olympia in allen fünf alpinen Disziplinen anzutreten. Derzeit zweifelt sie, ob das wirklich sinnvoll ist. Zeit zum Überlegen bleibt genug. Erst am 12. Februar steht Shiffrin wieder im Wettkampf im Starterhaus. Dann geht es um Gold im Riesenslalom. Eine ihrer großen Kontrahentinnen wird dann Viktoria Rebensburg sein.

Deutsches Quartett beim Nachtslalom

In Stockholm starten nur vier Deutsche. Neben Linus Straßer wurden Lena Dürr, Christina Geiger und Marina Wallner nominiert. Für die Herren ist es die letzte Weltcup-Station vor dem Jahreshöhepunkt.

Thema in: MDR aktuell, 30.01.2018, 18.40 Uhr

sst/dpa | Stand: 29.01.2018, 16:14

Ski Alpin | Weltcupstand Damen

Name P
1. Mikaela Shiffrin 1513
2. Wendy Holdener 842
3. Viktoria Rebensburg 767
4. Petra Vlhová 754
5. Sofia Goggia 730

Ski Alpin | Weltcupstand Herren

Name P
1. Marcel Hirscher 1294
2. Henrik Kristoffersen 1045
3. Aksel Lund Svindal 716
4. Kjetil Jansrud 665
5. Beat Feuz 636
Darstellung: