Zwangspause für Rodel-Olympiahoffnung Hüfner

Tatjana Hüfner

Rodel-Olympiasiegerin muss Weltcup in Königssee absagen

Zwangspause für Rodel-Olympiahoffnung Hüfner

Physiotherapie statt Weltcuppunkte - die fünffache Rodel-Weltmeisterin Tatjana Hüfner muss ausgerechnet beim Heim-Weltcup in Königssee eine Zwangspause einlegen. Das Comeback folgt aber schon bald.

Rodel-Olympiasiegerin Hüfner muss fünf Wochen vor den Winterspielen in Südkorea einen verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. Die Thüringerin sagte wegen einer Nervenentzündung im rechten Bein ihren Start beim Weltcup am Wochenende in Königssee ab.

"Bin in guten Händen"

Hüfner bestätigte die Verletzung auf Facebook und schrieb: "Ich bin in guten Händen und werde alles für eine schnelle Rückkehr in den Eiskanal tun." Die fünffache Weltmeisterin und Olympiasiegerin von 2010 war zwischen Weihnachten und Neujahr in ärztlicher Behandlung und will Ende dieser Woche auf ihrer Heimstrecke in Oberhof das Bahntraining wieder aufnehmen.

Rückkehr bei Heim-Weltcup in Oberhof

Bis zu den Olympischen Spielen stehen für die Rennrodler noch vier Weltcups auf dem Programm. Das kommende Wochenende (6./7.1.2018) gastieren die weltbesten Rodler in Königssee, eine Woche später (13.1/14.1.2018) reist der Tross zur Heimbahn von Hüfner nach Oberhof.

Genau für diesen Weltcup kündigt Bundestrainer Norbert Loch auch das Comeback von Hüfner an: "Das primäre Ziel sind jetzt die Olympischen Spiele. Zum Weltcup in Oberhof wird Tatjana wieder voll angreifen", sagte der Bayer.

Hüfner und Geisenberger Gold-Hoffnungen für Pyeongchang

Hüfner ist neben 2014-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger die große deutsche Olympia-Medaillenhoffnung bei den Winterspielen in Südkorea (9. bis 25. Februar). In der Weltcup-Gesamtwertung liegt sie bei Saisonhalbzeit auf Rang zwei hinter Geisenberger.

Weltcup-Chance für Jessica Tiebel

Für Hüfner rutscht in Königssee Juniorenweltmeisterin Jessica Tiebel in den Kader. Die 19-Jährige Sächsin bekommt über die Qualifikation im Nationencup die Chance zu ihrem Weltcup-Debüt. Die Schülerin vom RRC Altenberg hatte im November auf ihrer Heimbahn in Altenberg bereits den Nationencup gewonnen.

Thema in: MDR aktuell - Das Nachrichtenradio, 2.1.2018, 11:40 Uhr

dh/sid | Stand: 02.01.2018, 10:17

Darstellung: