Regeländerungen für die Saison 2017/18

Nordische Kombination und Langlauf

Regeländerungen für die Saison 2017/18

Kleine Regeländerungen zur Saison 2017/18: In der Nordischen Kombination wird jetzt das rote und blaue Trikot vergeben. Und im Langlauf-Sprint gibt es Bonussekunden für die Besten 30.

In der Nordischen Kombination wird der Weltcup dieses Jahr in Ruka mit einer Mini-Serie, bestehend aus drei Events, der "Ruka-Tour“, eröffnet. Der Gesamtsieger erhält die addierten Weltcup-Punkte für alle drei Wettkämpfe. 

Bester Springer, bester Läufer

Der beste Springer und der beste Läufer werden ab diesem Winter, ähnlich wie bei der Tour de France, nach jedem Kombinations-Weltcup mit einem roten bzw. blauen Trikot ausgezeichnet. Am Ende der Saison erhält der Gesamtsieger in den beiden neuen Kategorien zusätzlich Preisgeld.

Langlauf-Weltcup und Tour de Ski

Im Teamsprint qualifizieren sich ab sofort zwei der besten Teams aus jedem Halbfinale für das Finale und zusätzlich erhalten die sechs Teams mit den besten Zeiten einen Platz im Finale.

Bei Etappen-Events wie der Tour de Ski dürfen jetzt neben dem normalen Starterfeld auch die besten 20 Läufer aus dem aktuellen Sprint-Weltcup starten.

Bei der Tour de Ski werden die Bonussekunden in den Sprintwettbewerben auf die 30 Bestplatzierten aufgeteilt. Die Plätze 26 bis 30 erhalten damit immerhin noch zwei Bonussekunden.

Im Langlauf hat sich die FIS auf eine neue Regelung bei der Vergabe von Preisgeldern in Weltcuprennen geeinigt. Seit diesem Winter wird das Gesamtpreisgeld auf die besten 20 Athleten aufgeteilt, wobei die ausgeschüttete Summe gleich bleibt.

FIS | Stand: 24.11.2017, 14:34

Nordische Kombination | Weltcupstand Herren

Name P
1. Jan Schmid 483
2. Johannes Rydzek 407
3. Akito Watabe 365
4. Joergen Graabak 364
5. Espen Andersen 341

Wintersport im TV

Heute
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Darstellung: