Sundby baut Vorsprung aus

Martin Johnsrud Sundby

Tour de Ski

Sundby baut Vorsprung aus

Dritter Wettbewerb der Tour de Ski: Martin Johnsrud Sundby gewann nach dem Massenstart souverän auch die Verfolgung am Sonntag (03.01.16) im Schweizerischen Lenzerheide. Der Norweger baut damit den Vorsprung in der Gesamtwertung aus.

Titelverteidiger Sundby benötigte für die 10 Kilometer in der freien Technik 21:44,7 Minuten. Auch die Plätze zwei und drei gingen mit Petter Northug und Finn Haagen Krogh an Norwegen. Northug hatte knapp eineinhalb Minuten Rückstand auf seinen überlegenen Teamkollegen, Krogh fast zwei Minuten. Zeitgleich mit Krogh kam der Russe Sergej Ustjugow als Vierter ins Ziel. Mit dem Sieg in der Verfolgung bleibt Sundby in dieser Saison in Distanzrennen ungeschlagen. Nach drei von acht Wettbewerben der Tour de Ski baute der 31-Jährige den Vorsprung von 1:18,4 auf 1:30,2 Minuten auf den zweitplatzierten Northug aus.

Zwei Deutsche in den Top 20

Bester Deutscher wurde Andreas Katz (Baiersbronn) mit Rang 19. Er kam mit einem Rückstand von 3:36,0 Minuten auf Sundby ins Ziel. Jonas Dobler (Traunstein, +4:26,2) belegte den 20. Platz. Lucas Bögl (Gaißlach, +6:59,2) wurde 42., Thomas Bing (Dermbach, +7:28,7) kam als 45. ins Ziel. 70. wurde Sebastian Eisenlauer (Sonthofen, +10:31,1) und 78. Andy Kühne (Oberwiesenthal, +13:37,2). Florian Notz (Römerstein) trat nicht an.

Nächste Station: Oberstdorf

Nach einem Ruhetag am Montag wird die Tour de Ski am Dienstag (05.01.16) mit einem Klassik-Sprint in Oberstdorf fortgesetzt.

eei | Stand: 03.01.2016, 12:17

Darstellung: