Cologna feiert knappen Tour-de-Ski-Heimsieg

 Alexej Poltoranin, Dario Cologna und Martin Johnsrud Sundby (v.l.)

Tour de Ski in Lenzerheide

Cologna feiert knappen Tour-de-Ski-Heimsieg

Der Schweizer Dario Cologna hat einen vielumjubelten Heimsieg bei der Tour de Ski in Lenzerheide geschafft. Er siegte über 15 Kilometer im klassischen Stil mit nur 0,6 Sekunden Vorsprung.

Cologna kann also doch noch gewinnen. Fast drei Jahre ist es her, dass der frühere Gesamtweltcupsieger aus der Schweiz sein letztes Weltcup-Rennen gewonnen hatte. Knapp sechs Jahre sogar, dass er im klassischen Stil triumphierte. Aber nun war es wieder soweit, und das auch noch im eigenen Land.

Bei traumhaften Bedingungen in Lenzerheide gingen 86 Herren an den Einzelstart über 15 Kilometer im klassischen Stil. Bis zu Kilometer elf dominierte der junge Russe Alexander Bolschunow die Zwischenzeiten, aber Routinier Cologna hatte sich das Rennen etwas besser eingeteilt. Bei Kilometer 12,5 setzte er sich erstmals in Führung und gab sie nicht wieder her.

Poltoranin und Sundby auf Podest

Colognas Sieg fiel aber sehr knapp aus. Die schnellsten Schlusskilometer der Top-Athleten lief nämlich Alexej Poltoranin. Der Kasache, der mit niedriger Startnummer 27 ins Rennen ging, saß lange in der Leaderbox und konnte auf seinen ersten Sieg seit fast zwei Jahren hoffen. Letztlich distanzierte Cologna Poltoranin aber um 0,6 Sekunden.

Martin Johnsrud Sundby aus Norwegen folgte auf Platz drei mit 13,1 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Vierter wurde Bolschunow, der am Ende immer mehr abbaute.

Bing mit halber Olympianorm

Thomas Bing war bester Deutscher, kam mit 48,9 Sekunden Rückstand auf Platz 15 ins Ziel und erfüllte damit die halbe Olympianorm des DSV. Thomas Wick belegte Platz 25. Andreas Katz, Sebastian Eisenlauer, Jonas Dobler, Lucas Bögl, Andy Kühne, Janosch Brugger, Valentin Mättig und Florian Notz landeten auf den Rängen 38, 41, 42, 48, 50, 57, 63 und 70.

Langlauf - Bing macht halbe Olympianorm klar

Sportschau | 31.12.2017 | 00:49 Min.

Ustjugow bleibt Spitzenreiter der Tour

Dario Cologna rückte mit seinem Sieg auf Platz zwei der Gesamtwertung der Tour de Ski vor. In Führung bleibt Vortages- und Vorjahressieger Sergej Ustjugow, der über die 15 Kilometer als Zehnter mit 37,1 Sekunden Rückstand ins Ziel kam.

Ustjugow wird deshalb am Neujahrstag auch als erster Starter in den Verfolgungswettkampf gehen. Der führt dann über 10 Kilometer und wird im freien Stil gelaufen.

rrö | Stand: 31.12.2017, 12:00

Langlauf | Weltcupstand Damen

Name P
1. Heidi Weng 1254
2. Ingvild Flugstad Östberg 1087
3. Jessica Diggins 852
4. Krista Parmakoski 837
5. Charlotte Kalla 690

Langlauf | Weltcupstand Herren

Name P
1. Johannes Hoesflot Klaebo 932
2. Martin Johnsrud Sundby 875
3. Dario Cologna 807
4. Alex Harvey 780
5. Alexander Bolschunow 710
Darstellung: