Peter Schlickenrieder: "Schritt nach vorn gemacht"

ARD-Langlauf-Experte im Interview

Peter Schlickenrieder: "Schritt nach vorn gemacht"

Wie kommen die deutschen Langläufer aus den Startlöchern? Was können wir im Olympia-Winter von den Top-Stars erwarten? ARD-Experte Peter Schlickenrieder schaut auf die Saison voraus.

Was können wir von den deutschen Skilangläufern erwarten?

Peter Schlickenrieder

Peter Schlickenrieder beim Dreh in Leipzig

Peter Schlickenrieder: Sie haben auf jeden Fall einen Schritt nach vorn gemacht. Janosch Brugger hat mit seiner Goldmedaille im Sprint bei der Junioren-WM ein Ausrufezeichen gesetzt. Lukas Bögl hat im Sommer über 10 km eine neue Bestzeit aufgestellt. Bei den Frauen ist mit Viktoria Carl, die extrem ehrgeizig ist, zu rechnen. Auch Nicolé Fessel und Steffi Böhler können vorn reinlaufen. Im Sprint und der Staffel haben wir realistisch Chancen auf Podestplätze.

Läuft eine Vorbereitung im Olympia-Winter anders ab?

Peter Schlickenrieder

Peter Schlickenrieder - Pudern für großen Moment.

Ja, defintiv. Du bist fixiert auf den Termin der Olympischen Spiele. Darauf richtest du alles aus. Der Weltcup rückt stark in den Hintergund und hat nur noch die Funktion der Qualifikation. Das hört sich mit 2 x unter Platz 15 und 1 x unter Platz 8 unproblematisch an, ist es aber, wenn man eine Olympia-Höhepunkt-Planung macht. Olympia liegt am Saisonende. Wer im November schon seine Bestleistung bringt, wird diese niemals im Februar wieder so abrufen können. Eine Form kann mal drei, vier Wochen halten, aber nicht länger.

Auf wen sind Sie in dieser Saison gespannt?

Auf die großen Läufer wie Petter Northug und Dario Cologna. Da ist es vor allem spannend zu sehen, ob sie nach den vielen Jahren im Leistungssport noch neue Reize setzen können.

Hat der deutsche Langlauf Nachwuchssorgen?

Nachwuchsprobleme gibt es in jedem Sport und die sind Ablenkungsmanövern wie Handy, Computerspielen und Social Media geschuldet und haben nichts mit dem Langlauf konkret zu.

Ihre Tochter Nina ist eine erfolgreiche Freeski-Fahrerin. Erleben wir die Schlickenrieders bei Olympia im Doppelpack?

Nina hat große Fortschritte gemacht, aber im Freestyle-Sport kannst du sehr gut einordnen, wo du stehst. Du kennst deine Sprünge und die der Weltspitze. Bei den Finalläufen bei Olympia dürfen nur die besten 30 starten, wenn du es vorher nicht schaffst, in der Weltspitze unter den ersten 30 zu sein, brauchst du eigentlich auch nicht hinfahren.

Sie sind seit 2002 der ARD-Langlauf-Experte und immer noch mit ganz viel Faszination dabei. Worauf freuen Sie sich am meisten?

ARD-Wintersport-Experten beim Dreh in Leipzig

Im Ersten läuft's ... mit Peter Schlickenrieder.

Auf die Athleten und darauf, dass ich den Sport in seiner ganzen Faszination dem Zuschauer transportieren darf. Langlauf kannst du von Jung bis Alt machen. Das begleitet dich dein Leben lang. Für mich hat der Langlauf eine ganze Welt von Natur-Sportarten erschlossen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Mit Peter Schlickenrieder sprach Sanny Stephan.

Stand: 03.11.2017, 12:30

Wintersport im TV

Heute
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo

Langlauf | Weltcupstand Damen

Name P
1. Heidi Weng 1346
2. Ingvild Flugstad Östberg 1147
3. Jessica Diggins 967
4. Krista Parmakoski 837
5. Teresa Stadlober 731

Langlauf | Weltcupstand Herren

Name P
1. Johannes Hoesflot Klaebo 1112
2. Dario Cologna 953
3. Martin Johnsrud Sundby 935
4. Alex Harvey 900
5. Alexander Bolschunow 710
Darstellung: