Johaug eine Klasse für sich

Therese Johaug (NOR), Oberstdorf (6.1.16), Massenstart, Tour de Ski

Tour de Ski

Johaug eine Klasse für sich

Beim Massenstart in Oberstdorf ist die norwegische Post abgegangen. Glatt vier Skandinavierinnen waren vorn. Die absolute Nummer eins war Therese Johaug. Aber auch die deutschen Damen erwischten einen guten Tag.

Wieder einmal war Therese Johaug nicht zu bremsen und hat am Mittwoch (06.01.2016) die fünfte Etappe der Tour de Ski gewonnen. Die 27-Jährige war über 10 Kilometer in der klassischen Technik die Beste und kam mit 9,9 Sekunden Vorsprung vor ihrer Teamkollegin Ingvild Flugstad Oestberg ins Ziel. Mit Heidi Weng und Ragnhild Haga machten die Norwegerinnen den Vierfach-Triumph perfekt. Somit verteidigte Oestberg mit einem hauchdünnen Vorsprung ihre Führung im Gesamtklassement.

Herrmann in Top-Ten - Kolb steigt aus

Denise Herrmann kämpft weiter um die Topform

Denise Herrmann

Neben der norwegischen Dominanz setzten auch die deutschen Frauen einige Achtungszeichen. Mit Platz zehn schaffte Denise Herrmann ihr bestes Ergebnis in diesem Winter. Direkt dahinter überquerte Sandra Ringwald die Ziellinie und bestätigte damit ihre gute Form. Bereits im Sprint war sie Achte geworden. Insgesamt verbesserte sie sich als beste Deutsche im Klassement auf Rang 13. Lucia Anger (Oberstdorf) wurde 24., unmittelbar vor Stefanie Böhler (Ibach) und knapp vor Nicole Fessel (Oberstdorf) auf Platz 27. Monique Siegel (Oberwiesenthal) landete auf Platz 34. Sprintspezialistin Hanna Kolb aus Buchenberg hatte ihre Ski eingepackt und war am Mittwoch nicht mehr an den Start gegangen.

Blick zurück: Johaug kommt ungeschoren davon

Noch am Dienstag war Favoritin Therese Johaug mit etwas Glück ungeschoren davon gekommen. Beim Sprintrennen leistet sich die 27-jährige Norwegerin einen offensichtlichen Regelverstoß, als sie nach einem verpatzten Start versuchte, mit Skating-Schritten auf Tempo zu kommen. Sie wurde dafür von der Jury zwar zurechtgewiesen, bestraft wurde Johaug aber nicht. Begründet wurde das Ganze mit der Geringfügigkeit des Vergehens. In der Endabrechnung belegte sie den fünften Platz. Wäre es allerdings zum Äußersten gekommen, hätte die Norwegerin mit einer Drei-Minuten-Strafe rechnen müssen. So geschehen beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo, wo Johaug wegen eines ähnlichen Vergehens bestraft wurde.

jmd/dpa/sid | Stand: 06.01.2016, 15:02

Wintersport im TV

Heute
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di

Weltcup 2014/15

Langlauf | Weltcupstand Damen

Name P
1. Therese Johaug 2681
2. Ingvild Flugstad Östberg 2302
3. Heidi Weng 2172
4. Krista Parmakoski 1335
5. Charlotte Kalla 1217

Weltcup 2014/15

Langlauf | Weltcupstand Herren

Name P
1. Martin Johnsrud Sundby 2634
2. Petter Northug Jr. 1602
3. Finn Haagen Krogh 1584
4. Sergej Ustjugow 1479
5. Maurice Manificat 1131
Darstellung: