Savchenko/Massot dürfen zur Eiskunstlauf-EM

Aljona Savchenko und Bruno Massot

Nach auskurierter Knöchelverletzung

Savchenko/Massot dürfen zur Eiskunstlauf-EM

Die erste Hürde zur EM-Medaille hat das deutsche Eiskunstlauf-Paar Savchenko/Massot genommen. Die beiden haben von den Ärzten ein "Go" bekommen. Die schwersten Sprünge wird das Duo in Ostrava aber wohl nicht zeigen.

Aufatmen bei Aljona Savchenko und Bruno Massot: Die Paarläufer dürfen in der kommenden Woche bei der Europameisterschaft im tschechischen Ostrava starten. Nach einer auskurierten Innenbandverletzung bei Savchenko bekamen die WM-Dritten nun Grünes Licht für einen EM-Auftritt.

Savchenko: "Noch nie so eine Verletzung"

"Ich hatte noch nie eine Verletzung, die so lange dauerte. Aber die Ärzte haben mir gesagt, dass eine Heilung acht bis zwölf Wochen dauert", sagte Savchenko, die sich bereits im November beim Grand Prix in Paris einen Teilanriss des Innenbandes im rechten Köchel zugezogen hatte. Die Europameisterschafts-Zweiten des Vorjahres mussten daraufhin das Grand-Prix-Finale und die Deutsche Meisterschaft absagen.

Statt zwei Dreifach-Salchows nur zwei Toeloops

Aljona Savchenko und Bruno Massot

Aljona Savchenko und Bruno Massot.

Bei der DM Mitte Dezember zeigten Savchenko/Massot nur ein Schaulaufen, zudem gingen beide in den letzten Wochen bei verschiedenen Galas an den Start. Erst kürzlich stiegen die Wahl-Oberstdorfer wieder ins Training der Würfe ein. Bei der Eiskunstlauf-EM werden sie voraussichtlich nicht die schwierigsten zeigen: Statt einer Kombination von zwei dreifachen Salchows wollen sie zwei Toeloops springen.

Nur zwei deutsche Paare in Ostrava dabei

Begleitet werden Savchenko/Massot von den Berlinern Minerva-Fabienne Hase/Nolan Seegert. Der dritte Startplatz bei den Paaren verfällt, nachdem sich die deutschen Meister Mari Vartmann/Ruben Blommaert (Düsseldorf/Oberstdorf) zum Jahresanfang getrennt hatten.

Programm der Eiskunstlauf-EM in Ostrava
DatumEvent
Mittwoch, 25. JanuarDamen/Kurzprogramm
Eröffnungszeremonie
Paarlaufen/Kurzporgramm
Donnerstag, 26. JanuarEistanz/Kurzprogramm
Paarlaufen/Kür
Freitag, 27. JanuarHerren/Kurzprogramm
Damen/Kür
Samstag, 28. JanuarEistanz/Kür
Herren/Kür

dh/dpa | Stand: 17.01.2017, 13:30

Darstellung: