Deutsches Quartett auf Medaillenjagd

Maximilian Arndt

Vierer-WM in Innsbruck/Igls

Deutsches Quartett auf Medaillenjagd

Vier Eisen im Feuer haben die Deutschen bei der WM in Innsbruck/Igls, wenn am Wochenende die großen Schlitten an den Start gehen. Neben Titelverteidiger und Topfavorit Maximilian Arndt kämpfen auch die Teams um Francesco Friedrich, Nico Walther und Johannes Lochner um die Medaillen.

Wo liegen die Stärken und Schwächen des Quartetts?

Team 1: Maximilian Arndt/Oberhof, Kevin Korona/Magdeburg, Martin Putze/Oberhof, Ben Heber/Oberhof

In Lake Placid und St. Moritz hatte er die Nase vorn, stand bei allen sieben Weltcup-Rennen auf dem Podest. Einziges Manko: Am Start verliert Arndt immer etwas Zeit auf die Konkurrenz. "Wenn ich den Rückstand unter einem Zehntel halten kann, dann geht was", sagt der Titelverteidiger, der an den Lenkseilen wohl der Beste der gesamten Konkurrenz ist. Alles andere als Gold wäre für den 28-jährigen Thüringer sicher eine Enttäuschung. Auch wenn sein Heimtrainer Matthias Trübner mit Blick auf die starke Konkurrenz gestand, auch mit Bronze zufrieden zu sein.

Team 2: Francesco Friedrich/Oberbärenburg, Candy Bauer/Oberbärenburg, Gregor Bermbach/Winterberg, Thorsten Margis/Halle

Francesco Friedrich

Der Sachse Friedrich feierte in dieser Saison bereits zwei Siege mit dem großen Schlitten und nimmt die Euphorie des WM-Titels im Zweier mit ins Rennen. Ein Fragezeichen bleibt weiterhin der etwas lädierte Oberschenkel von Friedrich. Zudem fällt mit Martin Grothkopp der beste Anschieber aus. Er wird von Gregor Bermbach ersetzt.

Team 3: Nico Walther/Oberbärenburg, Marko Hübenbecker/Magdeburg, Christian Poser/Potsdam, Eric Franke/Oberbärenburg

Nico Walther

Der WM-Zweite von 2015 setzte erneut Achtungszeichen mit zwei Weltcupsiegen. Laut Heimtrainer Gerd Leopold hat sein Schützling aber noch Reserven am Start. An den Lenkseilen sei Walther aber sogar stärker als Friedrich, der auch von Leopold trainiert wird.

Team 4: Johannes Lochner, Joshua Bluhm, Sebastian Mrowka, Matthias Sommer/alle BC Stuttgart

Johannes Lochner

Der Vize-Weltmeister im Zweier ist mit dem großen Schlitten die große Unbekannte. Der Bayer Lochner wurde für den Weltcup nicht berücksichtigt, hat deshalb auch nur wenig Erfahrung gegen die Topkonkurrenz. Im Europacup zeigte Lochner aber auf der Bahn in Igls gute Leistungen.

Stand: 18.02.2016, 13:32

Wintersport im TV

Heute
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Darstellung: