Bob- und Skeleton-EM nach Innsbruck vergeben

Die Bob- und Skeletonbahn Igls

Wintersport

Bob- und Skeleton-EM nach Innsbruck vergeben

Die Bob- und Skeleton-Europameisterschaften im olympischen Winter finden auf der traditionsreichen Bahn in Innsbruck/Igls statt.

Das gab der Internationale Bob und Skeleton-Verband IBSF am Montag (11.09.2017) bekannt. Die Titelkämpfe werden parallel zum Weltcup vom 15. bis 17. Dezember 2017 ausgetragen.

Die Saison startet am 5. November mit dem Weltcup in Lake Placid, ehe eine Woche später in Park City das zweite Übersee-Rennen ausgetragen wird. Auf der Olympia-Bahn von 2010 in Whistler (20. bis 25. November) findet dann der dritte Weltcup statt, ehe der Tross vom 4. bis 10. Dezember in Winterberg seinen ersten Wettkampf in Europa bestreitet.

Weltcup-FInale in Königssee

Nach der EM in Innsbruck starten die Kufensportler mit dem Weltcup in Altenberg vom 1. bis 7. Januar ins Olympia-Jahr. Nach St. Moritz (8. bis 14. Januar) trägt Königssee bereits vom 15. bis 21. Januar das Weltcup-Finale aus. Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang starten am 9. Februar 2018.

Stand: 11.09.2017, 11:23

Darstellung: