Damen-Staffel stark geschwächt?

Laura Dahlmeier (r.) und Maren Hammerschmidt beim Biathlon-Weltcup in Hochfilzen (12.12.15)

Biathlon-Staffel Antholz

Damen-Staffel stark geschwächt?

Die Sorgenfalten im deutschen Biathlon-Lager werden größer. Höchstwahrscheinlich wird die Damen-Staffel beim Weltcup am Sonntag in Antholz ohne Laura Dahlmeier und Maren Hammerschmidt auskommen müssen.

Die Hiobsbotschaft verkündete Bundestrainer Gerald Hönig nach dem Sprintrennen, wo die zwei Leistungsträgerinnen schon nicht mit von der Partie waren. "Wir müssen davon ausgehen, dass keine von beiden hier starten wird", deutete Hönig den Verlust für das Team an. Wegen einer Erkältung hatten Dahlmeier und Hammerschmidt bereits am Donnerstag auf ihren Einsatz verzichten müssen. Damit könnte sich die Staffel mit Franziska Hildebrand, Miriam Gössner, Vanessa Hinz und Karolin Horchler von alleine aufstellen. Ob Hönig noch eine Ersatzfrau nach Antholz beordert, ist noch offen. "Wir warten die Entwicklung ab, dann müssen wir reagieren", meinte der Coach.

dpa | Stand: 21.01.2016, 17:13

Darstellung: