Volleyballer starten mit Sieg

Spielszene Deutschland - Belgien

Olympia-Qualifikation: 3:0 gegen Belgien

Volleyballer starten mit Sieg

Die deutschen Volleyballer sind mit einem deutlichen Sieg gegen Belgien in die Qualifikation zum Olympischen Turnier in Rio gestartet.

Das Team von Bundestrainer Vital Heynen bezwang am Dienstag (05.01.16) im ersten Spiel der Gruppe A Belgien mit 3:0 (28:26, 25:19, 26:24) und schaffte damit beim hochklassig besetzten Achter-Turnier den erhofften Auftakterfolg. "Belgien ist das entscheidende Spiel. Wenn du das erste Spiel gewinnst, hast du den nötigen Glauben", sagte Bundestrainer Vital Heynen.

Schwieriger Start ins Spiel

Vor 3.300 Zuschauern begannen die Deutschen allerdings nervös. Die Starter Sebastian Schwarz, Denis Kaliberda, Georg Grozer, Lukas Kampa, Philipp Collin und Markus Steuerwald hatten zunächst große Mühe mit dem wuchtigen Angriff der Gegner. Bis in die Schlussphase des ersten Satzes lief die Mannschaft einem Rückstand hinterher. Erst als Grozer und Kaliberda auf Touren kamen, wurde die deutsche Mannschaft selbstbewusster. Einen Satzball mussten die Deutschen abwehren, ehe sie ihren dritten verwandelten konnten.

Im zweiten Abschnitt legte sich die Anspsannung, ein Fehler der Belgier bescherte den Deutschen die komfortable 2:0-Satzführung. Komplett überzeugen konnte Heynens Truppe aber auch im letzten Durchgang nicht. Zu viele leichte Fehler, ein löchriger Block und eine wacklige Annahme - 16:21 lagen die DVV-Männer schon zurück, ehe sie aufdrehten. Am Ende machten sie doch noch ihren dritten 3:0-Sieg gegen die Belgier in Serie perfekt.

Vorentscheidung gegen Serbien möglich

Durch den Sieg haben die deutschen Volleyballer gegen Serbien eine große Chance. "Das ist ein Entscheidungsspiel. Ich habe meinen Spielern versprochen: Wenn wir die ersten beiden Tage schaffen, sorge ich dafür, dass wir das Olympiaticket bekommen", sagte Bundestrainer Vital Heynen nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Belgien. Gegen Serbien kann das Team die Qualifikation noch nicht schaffen, mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel wäre der Auswahl des DVV zumindest der Einzug ins Halbfinale aber höchstwahrscheinlich nicht mehr zu nehmen. Weiterer Gegner der Deutschen ist am Freitag Weltmeister Polen.

Nur der Sieger des Turniers ist sicher bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro dabei, die zweit- und drittplatzierten Teams erhalten eine weitere Qualifikations-Chance bei einem Turnier in Japan im Mai/Juni 2016. In der Gruppe B spielen Olympiasieger Russland, Europameister Frankreich, der Olympiavierte Bulgarien und Finnland. Die beiden Gruppenbesten qualifizieren sich für die Halbfinals am Samstag, am Sonntag finden das Spiel um Platz drei und das Finale statt.

dpa/sid | Stand: 05.01.2016, 22:38

Darstellung: