Triathlet Nieschlag überrascht in Stockholm

 Justus Nieschlag

WM-Serie

Triathlet Nieschlag überrascht in Stockholm

Triathlet Justus Nieschlag hat mit seinem bislang besten Ergebnis in der WM-Serie überrascht.

Der 25-Jährige aus Lehrte wurde in Stockholm starker Fünfter. Der in Saarbrücken trainierende Nieschlag lag nach 1.500 Metern Schwimmen, 40 Kilometern Radfahren und 10 Kilometern Laufen nur 26 Sekunden hinter dem britischen Sieger Jonathan Brownlee, acht Sekunden fehlten ihm zu Rang drei.

Der zweimalige deutsche Meister über die Sprintdistanz war noch zusammen mit dem Olympia-Zweiten von Rio de Janeiro als Erster auf die Laufstrecke gekommen, konnte aber mit Brownlees Tempo nicht mithalten.

Nieschlag kurzfristig dabei

Stockholm war die achte Station der diesjährigen World Triathlon Series. Das Finale findet Mitte September in Rotterdam statt. Nach der Enttäuschung bei den Olympischen Spielen in Brasilien baut die Deutsche Triathlon Union (DTU) eine neue Mannschaft im Hinblick auf Olympia 2020 und 2024 auf. Als eine Konsequenz nahmen deutsche Sportlerinnen und Sportler in diesem Jahr nur an wenigen ausgewählten WM-Rennen teil. Nieschlag war kurzfristig auf eigenen Wunsch von der DTU als einziger Triathlet für Stockholm gemeldet worden.

Sieg für Duffy

Bei den Frauen unterstrich Weltmeisterin Flora Duffy in der schwedischen Hauptstadt ihre derzeit herausragende Stellung. Die 29-Jährige von den Bermudas feierte ihren fünften Saisonsieg.

sid/dpa | Stand: 26.08.2017, 18:54

Darstellung: