Kerber, Barthel und Zverev im Achtelfinale

Angelique Kerber in ihrem Match gegen Kristyna Pliskova

Australian Open

Kerber, Barthel und Zverev im Achtelfinale

Angelique Kerber und Mischa Zverev haben das Achtelfinale der Australian Open erreicht. Beide gewannen ihre Drittrundenmatches mit nur wenig Mühe. Auch Mona Barthel steht in der Runde der letzten 16.

Kerber gewann am Freitag (20.01.2017) mit 6:0, 6:4 gegen Kristyna Pliskova aus Tschechien. Im Achtelfinale trifft Kerber am Sonntag auf die Weltranglisten-35. Coco Vandeweghe aus den USA. Vandeweghe setzte sich mit 6:4, 3:6, 7:5 gegen Eugenie Bouchard aus Kanada durch. Aus den bisherigen beiden Vergleichen mit der aufschlagstarken Vandeweghe ging Kerber als Siegerin hervor.

Im zweiten Satz mit leichten Schwierigkeiten

Kerber benötigte nach den mühvoll erspielten Erfolgen in der ersten und der zweiten Runde diesmal nur 55 Minuten, um das Match für sich zu entscheiden. "Es war nicht so einfach", sagte sie dennoch nach der Partie. "Ich weiß, dass sie eine harte Gegnerin ist. Deswegen bin ich bis zum letzten Punkt konzentriert geblieben."

Kerber hatte nach nur rund 20 Minuten schon den ersten Satz gewonnen, Kristyna Pliskova leistete sich im ersten Durchgang 19 leichte Fehler. Kerber auch im zweiten Satz gleich wieder 2:0 vorn, als es im zweiten Satz plötzlich doch noch ein ein ausgeglichenes Match wurde. Pliskova machte weniger Fehler und setzte Kerber nun häufiger unter Druck und ging mit 3:2 in Führung. Beim Stand von 4:4 erkämpfte sich Kerber aber eine Breakchance und profitierte dann von einem Vorhandfehler Pliskovas. Auch beim ersten Matchball musste Kerber den Punkt nicht mehr selbst machen.

Barthel überraschend weiter

Die Qualifikantin Mona Barthel steht derweil erstmals das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Sie bezwang Asleigh Barty aus Australien mit 6:4, 3:6, 6:3. "Ich kann es noch gar nicht glauben. Das bedeutet mir so viel, denn nach meiner Erkrankung im letzten Jahr wusste ich gar nicht, ob ich überhaupt noch einmal Tennis spielen kann", sagte Barthel. Sie hatte in der vergangenen Saison wegen einer rätselhaften Viruserkrankung monatelang pausieren müssen.

In der Runde der letzten 16 trifft die 26-Jährige am Sonntag auf die frühere Nummer eins Venus Williams aus den USA. "Da habe ich nichts zu verlieren. Ich habe hier jetzt sechs Spiele gewonnen und werde versuchen, auch das siebte zu gewinnen", sagte Barthel.

Zverev erstmals im Achtelfinale

Auch Mischa Zverev steht nach seinem 6:1, 4:6, 6:3, 6:0 gegen Malek Jaziri aus Tunesien erstmals im Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Nach Zverev hatte nur im zweiten Satz eine kurze Schwächephase und verwandelte nach 2:22 Stunden seinen ersten Matchball. Nächster Gegner ist am Sonntag Andy Murray aus Großbritannien, der den Amerikaner Sam Querrey 6:4, 6:2, 6:4 besiegte. Am Samstag könnte Alexander Zverev mit einem Sieg über Rafael Nadal seinem zehn Jahre älteren Bruder Mischa ins Achtelfinale folgen. Es wäre das erste Mal, dass bei einem Grand-Slam-Turnier zwei Brüder in der Runde der letzten 16 stehen würden. Auch Philipp Kohlschreiber spielt am Samstag um das Achtelfinale.

Stan Wawrinka aus der Schweiz schlug den Serben Viktor Troicki 3:6, 6:2, 6:2, 7:6 (9:7). Der Australien-Champion von 2014 muss nun gegen den Südtiroler Andreas Seppi antreten. Ex-Finalist Jo-Wilfried Tsonga bezwang den Amerikaner Jack Sock mit 7:6 (7:4), 7:5, 6:7 (8:10), 6:3.

Barthel könnte Kerber folgen

Auch Mona Barthel hat noch die Chance auf das Achtelfinale, die Neumünsteranerin trifft am Freitag auf die Australierin Ashleigh Barty. Zuvor spielt bei den Herren der Hamburger Mischa Zverev gegen Malek Jaziri aus Tunesien. Erst am Samstag müssen Alexander Zverev und Philipp Kohlschreiber antreten. Insgesamt 14 deutsche Profis hatten beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres im Hauptfeld gestanden.

Barthel ist derweil auch eine Kandidatin für das Auswärtsspiel im Fed Cup gegen die USA auf Hawaii. Tennis-Bundestrainerin Barbara Rittner will nach der Absage von Angelique Kerber mit Andrea Petkovic, Julia Görges und Laura Siegemund dort antreten, die genesene Mona Barthel sei die erste Kandidatin für den vierten Platz im Team. Eine Nominierung hänge auch davon ab, ob sich die lange erkrankte Barthel nach den Australian Open fit genug für den nächsten weiten Flug fühlt, wie Rittner in Melbourne erklärte. Die Partie findet am 11. und 12. Februar statt. Kerber hatte wegen des Reisestresses und des anschließenden Turniers in Doha abgesagt.

nch/dpa/sid | Stand: 20.01.2017, 06:37

WTA | Weltrangliste

Name P
1. Simona Halep 6175
2. Garbine Muguruza 6135
3. Karolina Pliskova 5605
4. Jelina Switolina 5465
5. Venus Williams 4642
6. Caroline Wozniacki 4540
7. Jelena Ostapenko 4510
8. Swetlana Kusnezowa 3950
9. Caroline Garcia 3860
10. Johanna Konta 3795

ATP | Weltrangliste

Name P
1. Rafael Nadal 10465
2. Roger Federer 8505
3. Andrew Murray 5290
4. Marin Cilic 4505
5. Alexander Zverev 4400
6. Dominic Thiem 3935
7. Novak Djokovic 3765
8. Grigor Dimitrow 3590
9. Stanislas Wawrinka 3450
10. David Goffin 2885
Darstellung: