Bilder vom Finale in Melbourne

Wiktoria Asarenka schnappt sich den ersten Grand-Slam-Titel des Jahres - die Bilder vom Endspiel der Damen in Melbourne.

Wiktoria Asarenka (re.), Li Na

Aufstellung vor dem Finale: Titelverteidigerin Wiktoria Asarenka (rechts im Bild) und Herausforderin Li Na.

Aufstellung vor dem Finale: Titelverteidigerin Wiktoria Asarenka (rechts im Bild) und Herausforderin Li Na.

Viel Prominenz auf den Rängen: Schauspieler Kevin Spacey verfolgt den Showdown im ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Die Sympathien nicht nur der chinesischen Fans in der Rod-Laver-Arena liegen bei Li Na. Asarenka hat es sich im Halbfinale gegen Außenseiterin Sloane Stephens mit einer umstrittenen medizinischen Auszeit beim Publikum in Melbourne verscherzt.

Die Weißrussin findet auch zunächst schlecht ins Match, ist zu passiv.

Li Na diktiert das Geschehen und sichert sich den ersten Durchgang.

Im zweiten Satz knickt Li Na um und muss sich den Knöchel bandagieren lassen - nach der Behandlungspause ist der Rhythmus bei der Chinesin weg.

Die Titelverteidigerin dagegen ist auf einmal da - und nutzt ihre Chance zum Satzausgleich.

Der dritte Durchgang wird zu einer echten Belastungsprobe für die Spielerinnen: Erst unterbricht ein zehnminütiges Feuerwerk zum Nationalfeiertag "Australia Day" das Match. Im Anschluss knickt Li Na erneut um - und muss sich behandeln lassen.

Die angeschlagene Chinesin kämpft sich durch den dritten Durchgang, doch Asarenka leistet kaum noch Fehler und bricht nach dem verwandelten Matchball in Tränen aus.

Asarenka küsst den Pokal - sie hat als achte Spielerin in der Geschichte den Titel in Melbourne verteidigt.