Australian Open - Nadal muss gegen Cilic aufgeben

Rafael Nadal lässt sich behandeln

Tennis, Australian Open

Australian Open - Nadal muss gegen Cilic aufgeben

Rafael Nadal hat bei den Australien Open im Viertelfinale gegen Marin Cilic verletzungsbedingt aufgegeben. Die Belgierin Elise Mertens steht im Halbfinale gegen Caroline Wozniacki.

Einen Tag nach dem sechsmaligen Turniersieger Novak Djokovic ist damit auch der Weltranglisten-Erste Nadal ausgeschieden. Der 31 Jahre alte Tennisprofi aus Spanien gab am Dienstag (23.01.2018) gegen den an Nummer sechs gesetzten Kroaten Marin Cilic beim Stand von 6:3, 3:6, 7:6 (7:5), 2:6, 0:2 auf. Zuvor war Nadal am Oberschenkel behandelt worden und hatte sichtlich mit Schmerzen zu kämpfen. Wie am Mittwoch (24.01.18) bekannt wurde, muss der Spanier wegen einer Verletzung am Hüftbeuger rund drei Wochen pausieren. Sein Turnier-Comeback strebt Nadal für Ende Februar in Acapulco an. Sein Gegner Cilic trifft im Halbfinale nun am Donnerstag auf den Briten Kyle Edmund.

Australian Open - Nadal verletzt raus

Sportschau | 22.01.2018 | 00:41 Min.

Edmund schlägt Dimitrov in vier Sätzen

Edmund hat zum ersten Mal in seiner Karriere überhaupt das Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Der Weltranglisten-49. schlug den an Nummer drei gesetzten Grigor Dimitrow aus Bulgarien 6:4, 3:6, 6:3, 6:4. 

Dimitrow hatte im November beim ATP-Finale in London den Titel geholt, musste sich im Viertelfinale aber nach 2:49 Stunden geschlagen geben.

Mertens im Halbfinale gegen Wozniacki

Elise Mertens

Elise Mertens jubelt.

Die Belgierin Elise Mertens ist indes als erste Spielerin in das Halbfinale eingezogen. Die 22-Jährige gewann gegen die an Nummer vier gesetzte Jelina Switolina aus der Ukraine in 73 Minuten überraschend deutlich 6:4, 6:0. Mertens stand erstmals in Melbourne im Hauptfeld und erreichte ihr erstes Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier.

Im Kampf um den Einzug in das Endspiel trifft die Weltranglisten-37. am Donnerstag auf die frühere Nummer eins, Caroline Wozniacki. Die Dänin bezwang Carla Suárez Navarro aus Spanien 6:0, 6:7 (3:7), 6:2.

Tag der Außenseiter bei den Australian Open

Sportschau | 22.01.2018 | 00:40 Min.

Mertens kassierte ihre einzige Niederlage in diesem Jahr beim Hopman Cup in Perth gegen Angelique Kerber. Die 30 Jahre alte Kielerin bestreitet ihr Viertelfinale gegen Madison Keys aus den USA am Mittwoch (11 Uhr Ortszeit/1 Uhr MEZ).

Struff im Doppel ins Halbfinale

Ben McLachlan (r.) und der Deutsche Jan-Lennard Struff

Ben McLachlan (r.) und der Deutsche Jan-Lennard Struff

Jan-Lennard Struff hat völlig unerwartet das Halbfinale der Doppel-Konkurrenz erreicht. Der Davis-Cup-Spieler aus Warstein bezwang gemeinsam mit dem Japaner Ben McLachlan das an Nummer eins gesetzte polnisch-brasilianische Duo Lukasz Kubot/Marcelo Melo 6:4, 6:7 (4:7), 7:6 (7:5).

Für den 27-Jährigen ist es das erste Halbfinale bei einem der vier Grand-Slam-Turniere. Im Einzel war Struff in der zweiten Runde gegen Titelverteidiger Roger Federer ausgeschieden.

Hohe Geldstrafe für Mischa Zverev

Mischa Zverev kommt seine Aufgabe in der ersten Runde möglicherweise teuer zu stehen. Der 30-Jährige muss 45.000 US-Dollar (ca. 36.700 Euro) Strafe bezahlen, weil er angeschlagen in die Partie gegen den Südkoreaner Chung Hyeon gegangen war. Umgerechnet 47.000 US-Dollar hatte Zverev als Preisgeld bekommen. Der Deutsche hat angekündigt, dagegen Einspruch einlegen zu wollen.

Vor der Saison hatten die vier Grand-Slam-Turniere die Regeln für Aufgaben in der ersten Runde verschärft. Damit soll verhindert werden, dass kranke oder verletzte Spieler nur wegen der Prämie antreten. Ziehen sie bereits vor dem Match zurück, dürfen sie sich das Preisgeld mit dem nachrückenden Lucky Loser teilen.

Zverev war von einer Knochenhautentzündung in der linken Schulter und von einem Infekt beeinträchtigt gewesen. Er war der einzige Spieler im 128er Feld in Melbourne, der in der ersten Runde aufgab. Insgesamt vier Spielerinnen und Spieler zogen bereits vor ihren Auftaktmatches zurück.

sid/dpa/red | Stand: 24.01.2018, 07:09

Darstellung: