Vuelta - Slowene Mohoric gewinnt siebte Etappe

Matej Mohoric jubelt über den Etappensieg

Vuelta a España, 7. Etappe

Vuelta - Slowene Mohoric gewinnt siebte Etappe

Der slowenische Radprofi Matej Mohoric vom Team Emirates hat die siebte Etappe der Vuelta gewonnen.

Der 22 Jahre alte slowenische Einzelzeitfahr-Meister setzte sich am Freitag (25.08.2017) nach 207 km und drei Bergwertungen zwischen Lliria und Cuenca mit 16 Sekunden Vorsprung vor dem zweitplatzierten Polen Pawel Poljanski (Bora-hansgrohe) durch. Zehn Kilometer vor dem Ziel griff Mohoric an und setzte sich erfolgreich ab.

Das Rote Trikot des Gesamtführenden verteidigte der britische Tour-Sieger Christopher Froome erfolgreich, der im Hauptfeld achteinhalb Minuten nach dem Tagessieger ins Ziel kam. Der Sky-Kapitän, der bereits dreimal Zweiter bei der Vuelta war und auf seinen ersten Gesamterfolg drängt, führt weiterhin mit elf Sekunden Vorsprung auf den Kolumbianer Esteban Chaves (Orica-Scott), der ebenfalls im Hauptfeld ins Ziel fuhr. Dritter ist der Ire Nicolas Roche (BMC) mit 13 Sekunden Rückstand auf Froome.

Aru kritisiert Froome

Der Italiener Aru hatte Froome am Start wegen dessen Fahrweise am Vortag bei einer Attacke des Spaniers Alberto Contador am letzten Anstieg scharf kritisiert. Froome hätte aus unerfindlichen Gründen in der Ausreißergruppe, in der auch Aru fuhr, nicht kooperiert und so einen möglichen Vorsprung verspielt.

Die achte Etappe der 72. Spanien-Rundfahrt führt am Samstag von Hellin nach Xorret de Cati ins Hinterland der Costa Blanca. Die Entscheidung um den Gesamtsieg wird wohl erst am vorletzten Tag am steilen Alto de Angliru in Asturien fallen.

sid/dpa | Stand: 25.08.2017, 18:43

Darstellung: