Nairo Quintana gewinnt Katalonien-Rundfahrt

Nairo Quintana

Kolumbianer siegt in Barcelona

Nairo Quintana gewinnt Katalonien-Rundfahrt

Nairo Quintana hat zum ersten Mal in seiner Karriere die Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Auf der letzten Etappe musste sich der Kolumbianer aber noch gegen einige Attacken wehren.

Der Radprofi vom Team Movistar ließ auf dem letzten Abschnitt über 136 Kilometer trotz der Angriffe seiner Konkurrenten nichts mehr anbrennen. So versuchte etwa der zweimalige Tour-de-France-Sieger Christopher Froome auf den letzten Kilometern sein Glück, konnte sich aber nicht entscheidend absetzen.

Die siebte und letzte Etappe nach Barcelona gewann nach etwas mehr als drei Stunden der nur 1,59 Meter große Russe Alexej Zatewitsch vom Team Katjuscha.

Froome attackiert

In der Gesamtwertung setzte sich Quintana mit sieben Sekunden Vorsprung auf den Spanier Alberto Contador durch, Rang drei ginga an den Iren Daniel Martin. Froome belegte am Ende Rang acht - der Brite hatte insgesamt nur 46 Sekunden Rückstand auf Quintana. Deutsche Radprofis spielten bei der Entscheidung keine Rolle. Björn Thurau kamgerade einmal unter die Top-50.

Quintana hat die vergangene Tour de France als Zweitplatzierter des Gesamt-Klassenements beendet. 2014 gewann er den Giro d'Italia.

Stand: 27.03.2016, 14:15

Darstellung: