Hallenhockey-WM - Deutsche Teams nehmen Kurs auf das Viertelfinale

Weltmeisterschaft der Damen und Herren

Hallenhockey-WM - Deutsche Teams nehmen Kurs auf das Viertelfinale

Guter Auftakt für die deutschen Hockey-Damen in die Heim-WM: Gegen Russland und Namibia gelangen die erwartet deutlichen Siege. Auch die Herren konnten ihre ersten beiden Spiele gewinnen.

Die deutschen Damen jubeln

Die deutschen Damen jubeln bei der Heim-WM in Berlin.

Die mitfavorisierten deutschen Hockey-Teams haben bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Berlin Kurs auf das Viertelfinale genommen. Die DHB-Damen feierten am Mittwoch (07.02.2018) zum Auftakt der Vorrunde beim 8:1 (3:1) gegen Russland und 12:0 (4:9) gegen Namibia zwei klare Siege.

Die Hamburgerinnen Viktoria Huse und Franzisca Hauke waren mit jeweils zwei Treffern die erfolgreichsten Torschützinnen der DHB-Auswahl zum Auftakt gegen Russland. Beim Sieg gegen Namibia waren dann Nike Lorenz, erneut Huse und Luisa Steindor jeweils zweimal erfolgreich.

Herren besiegen Kasachstan mit 15:0

Nach dem 15:0-Auftaktsieg gegen Außenseiter Kasachstan am Mittwochvormittag setzte sich das Team von Trainer Stefan Kermas am Abend gegen die deutlich stärker einzuschätzenden Australier mit 7:1 (3:1) durch.

Gegen Kasachstan war Christopher Rühr mit vier Treffern bester Torschütze. Auch am Abend war Rühr gegen die Australier mit vier Toren auffälligster Akteur, Marco Miltkau steuerte drei Treffer bei.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 07.02., ab 22.50 Uhr

Stand: 07.02.2018, 22:00

Darstellung: