Hallenhockey-WM - Deutsche Herren stehen im Halbfinale

Martin Häner (Deutschland) jubelt nach seinem Tor

5. Spieltag in Berlin

Hallenhockey-WM - Deutsche Herren stehen im Halbfinale

Die deutschen Hockey-Herren stehen im Halbfinale der Hallen-Weltmeisterschaft in Berlin.

Der Weltranglistenerste besiegte am Freitagabend (09.02.2018) im Viertelfinale die Schweiz mit 3:0. Der Kölner Marco Miltkau (8. Minute) hatte die Gastgeber in der Max-Schmeling-Halle früh in Führung gebracht, ehe Lokalmatador Martin Häner (17.) auf 2:0 erhöhte. Das 3:0 markierte Top-Torjäger Christopher Rühr (30.) per Strafecke. Für den Kölner war es das 15. Turnier-Tor.

"Mein Fazit: Taktisch sehr diszipliniert und defensiv gut. In der Offensive haben wir teilweise die Kreativität vermissen lassen", sagte Bundestrainer Stefan Kermas. Im Halbfinale an diesem Samstag trifft Deutschland nun auf den Iran, der sich zuvor mit 2:1 im Penaltyschießen gegen Tschechien durchgesetzt hatte.

Ohne Punktverlust durch die Gruppenphase

Früher am Tag hatte die Mannschaft von Bundestrainer Kermas den Exoten Trinidad und Tobago beim 10:2 (3:1) dominiert und damit auch das fünfte Vorrundenspiel der Gruppe A gewonnen.

Damen zum Abschluss nur remis

Die Frauen spielten in ihrem letzten Gruppenspiel gegen Australien 2:2 (1:0), in der Schlussphase verspielte man nach Toren von Viktoria Huse (16. Minute) und Anne Schröder (30.) noch den Vorsprung. Wie ihre männlichen Kollegen hatten die bisher ebenfalls ungeschlagenen DHB-Damen bereits am Vortag den Gruppensieg perfekt gemacht und stehen am Samstag im Viertelfinale gegen Polen (13 Uhr).

sid | Stand: 09.02.2018, 21:03

Darstellung: