Kiel bezwingt Gummersbach glatt

Kiels Marko Vujin (h.) gegen Gummersbachs Mark Bult

Handball-Bundesliga, 21. Spieltag

Kiel bezwingt Gummersbach glatt

Handball-Rekordmeister THW Kiel ist ungeachtet seiner Verletzungssorgen glänzend aus der EM-Pause zurückgekommen und hat nach Pluspunkten zu Bundesliga-Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen aufgeschlossen.

Die Zebras gewannen das Duell mit Altmeister VfL Gummersbach 31:26 (14:11). Der Tabellenführer aus Mannheim kann den alten Abstand am Sonntag bei Frisch Auf Göppingen wiederherstellen.

Kiel musste gegen Gummersbach auf die Europameister Steffen Weinhold (Muskelabriss) und Christian Dissinger (Adduktorenverletzung) verzichten, die sich beim Turnier in Polen verletzt hatten. Außerdem fehlten dem THW Kapitän Rene Toft Hansen und Nationalspieler Patrick Wiencek (beide Kreuzbandriss).

Duvnjak trifft am besten für Kiel

Trainer Alfred Gislason setzte dafür auf die kurzfristig verpflichteten Dener Jaanimaa, Ilija Brozovic und Blazenko Lackovic. Als einziger Europameister stand Linksaußen Rune Dahmke im Kader. Bester Torschütze der Gastgeber vor 10.285 Zuschauern war der Kroate Domagoj Duvnjak (9). Für Gummersbach, das mit den EM-Helden Julius Kühn, Simon Ernst und Carsten Lichtlein angereist war, traf Kevin Schmidt achtmal.

Magdeburg unterliegt Aufsteiger Leipzig

Im zweiten Spiel des Abends unterlag die SC Magdeburg mit Europameister Finn Lemke in der Abwehr mit 28:31 (12:17) gegen Aufsteiger SC DHfK Leipzig. Magdeburg (17:21) bleibt Zehnter vor Leipzig auf Platz elf (17:23).

Statistik

Handball · 1. Bundesliga · 2015/2016

Mittwoch, 10.02.2016 | 19.00 Uhr

THW Kiel

Landin, Katsigiannis – Lackovic (3), Jaanimaa, Mamelund, Duvnjak (9), Canellas, Vujin (6/1) – Sprenger, Ekberg (8/1), Dahmke, Klein (5) – Brozovic, Anic

31

VfL Gummersbach

Puhle, Lichtlein – Persson, Bult (2), Schindler (1), Ernst (3), A. Schröder (2), Kühn (8) – von Gruchalla (1), Zufelde, K. Schmidt (7/4) – Pevnov (2), A. Becker

26

Fakten und Zahlen zum Spiel

THW KielVfL Gummersbach
Siebenmeter4 Würfe, 2 Treffer4 Würfe, 4 Treffer
Strafminuten14 Min.14 Min.

Feldverweise:

  • rote KarteMamelund
  • rote KarteA. Becker

Zuschauer:

  • 10285

Schiedsrichter:

  • Wild/Baumgart (Elgersweier/Altenheim)

Stand: 10.02.2016, 20:52

Mehr zum Thema

Bundesliga | Tabelle

Team S P
1. Rhein-Neckar L. 31 54:8
2. SG Flensburg-H. 31 53:9
3. THW Kiel 30 46:14
4. MT Melsungen 31 45:17
5. Füchse Berlin 31 41:21
  ...    
16. ThSV Eisenach 30 10:50
17. TuS N-Lübbecke 31 8:54
18. HSV Hamburg 0 0:0
Darstellung: