Vollmer droht Saisonaus in der NFL

Sebastian Vollmer (Archiv)

Verletzungspech bei Titelverteidiger New England

Vollmer droht Saisonaus in der NFL

Football-Profi Sebastian Vollmer droht vor den NFL-Playoffs das Saisonaus. Der deutsche Tackle von Champion New England Patriots verletzte sich im Spiel bei den New York Jets.

Vollmer war bereits im ersten Spielviertel ein Gegenspieler aufs Bein gefallen, das unter der schweren Last unglücklich wegknickte. Der 31-Jährige musste daraufhin mit dem Medical Car vom Feld gefahren werden.

Mit Gehhilfen und Stützschuh

Ob und wie lange Vollmer ausfällt ist unklar. Sein Team twitterte während des Spiels nur, dass der Starting Tackle am Bein verletzt ist und nicht mehr in die laufende Partie zurückkehren wird. Später verließ der Kaarster das Stadion immerhin eigenständig - auf Krücken und mit einem Stützschuh am linken Knöchel.

Der Rheinländer war zu Jahresbeginn als erster Deutscher Super-Bowl-Sieger geworden. In der laufenden Spielzeit hat der Titelverteidiger erneut den direkten Einzug ins Playoff-Viertelfinale geschafft.

Irrtum beim Münzwurf

Die höchst spektakuläre Partie gegen die Jets verloren die Patriots nach einem dramatischen Finale in der Overtime mit 20:26.

Für Aufsehen sorgte dabei ein offensichtlicher Irrtum von New England beim Münzwurf. Obwohl die Patriots das Wahlrecht zugesprochen bekamen, entschieden sie sich völlig überraschend dafür, den Ball zu kicken - und damit die Chance zu den entscheidenden Sudden-Death-Punkten zunächst dem Gegner zu überlassen. Diese machten durch den Touchdown von Eric Decker nach einem herrlichen Lob-Pass von Quarterback Ryan Fitzpatrick auch sehr gerne Gebrauch davon.

New York hat wieder Playoff-Chancen

New York hat dadurch und durch die gleichzeitige 17:20-Niederlage der Pittsburgh Steelers gegen die Baltimore Ravens am letzten Spieltag plötzlich wieder die Chance, aus eigener Kraft doch noch die Playoffs zu erreichen.

Derweil wahrte Björn Werner mit seinen Indianapolis Colts die Chance auf den Einzug in die K.o.-Phase. Bei den Miami Dolphins siegten die Colts um Linebacker Werner 18:12 und liegen hinter Houston Texans auf dem zweiten Platz der AFC South.

Erste Niederlage für Carolina

Für die Carolina Panthers platzte der Traum von der perfekten Saison. Bei den Atlanta Falcons unterlagen die Panthers 13:20 und kassierten nach zuvor 14 Siegen nacheinander die erste Niederlage.

Die Panthers stehen zwar schon längst als Playoff-Teilnehmer fest, könnten aber nun am letzten Spieltag noch den für die K.o.-Runde wichtigen Heimvorteil an die Arizona Cardinals (13:2 Siege) verlieren. Ihren Playoff-Platz gesichert haben sich am Sonntag (28.12.15) die Washington Redskins nach einem 38:24 gegen Philadelphia und die Minnesota Vikings durch ein 49:17 gegen die New York Giants.

Noch drei Plätze vakant

Damit sind neun von insgesamt zwölf Playoff-Plätzen vor dem letzten Spieltag vergben. Die K.o.-Runde startet am 9. Januar 2016 mit den Wild-Card-Games. Danach steigen die zwei jeweils besten Conference-Teams in die Viertelfinals ein. Der 50. Super Bowl findet am 7. Februar in Santa Clara, Kalifornien statt.

hornung/sid | Stand: 28.12.2015, 09:00

Darstellung: