Eisbären verteidigen Tabellenspitze

Jubel bei den Eisbären Berlin

DEL

Eisbären verteidigen Tabellenspitze

Die Eisbären Berlin haben in der DEL einen Sieg gegen Straubing eingefahren und die Tabellenführung damit verteidigt. Verfolger Iserlohn patzte überraschend.

Die Eisbären Berlin haben die Tabellenspitze in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erneut verteidigt. Am Sonntag (31.01.2016) besiegte der frühere Serienmeister die Straubing Tigers vor 14.200 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof mit 2:1 (1:0, 1:0, 0:1). Mit dem Arbeitssieg gegen den Tabellenachten beendeten die Berliner nach zuvor zwei Heimniederlagen ihre kleine Schwächephase auf eigenem Eis.

Es dauerte gut acht Minuten, bis Constantin Braun mit einer Einzelaktion für die Führung der Eisbären sorgte. Das achte Überzahlspiel der Berliner führte schließlich zum Erfolg: Darin Olver überwand Keeper Matthew Climie aus spitzem Winkel (38.). Im Schlussabschnitt reichte es für die Gäste nur noch zum Anschlusstreffer durch Hedden gut drei Minuten vor Schluss.

Iserlohn patzt

Verfolger Iserlohn musste daheim eine überraschende Pleite gegen Schwennigen einstecken. Daniel Schmölz, Simon Danner, Will Acton und Damien Fleury trafen für die Gäste, Boris Blank besorgte den Ehrentreffer für Iserlohn.

München gibt sich keine Blöße

Der EHC München feierte dagegen ein ungefährdetes 6:1 (1:0, 4:0, 1:1) gegen Schlusslicht Krefeld Pinguine und bleibt den Eisbären mit zwei Punkten Rückstand auf den Fersen. Die Kölner Haie drehten unterdessen im Schlussabschnitt einen zwischenzeitlichen 1:4-Rückstand bei den Augsburger Panthern und gewannen noch 5:4 (0:0, 1:3, 3:1) nach Penaltyschießen. Unter ihrem neuen Trainer Cory Clouston holten die Kölner damit in dieser Woche den dritten Sieg nacheinander.

Meister Adler Mannheim musste einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Das 3:6 (1:1, 1:2, 1:3) bei den Nürnberg Ice Tigers war die dritte Niederlage in Serie.

Statistik

Eishockey · DEL 42. Spieltag 2015/2016

Sonntag, 31.01.2016 | 14.30 Uhr

Eisbären Berlin

Vehanen – Baxmann, C. Braun, DuPont, Haase, J. Müller, Wissmann – Bell, Busch, D. Olver, L. Braun, M. Olver, Machacek, Noebels, Pe. Pohl, Rankel, T.J. Mulock, Talbot, Tallackson, Ziegler

2

Straubing Tigers

Climie – Dotzler, Edwards, Jobke, Madaisky, Ondruschka, Osterloh, Yeo – Bayda, Brandl, Down, Hedden, Hinterstocker, Höfflin, James, M. Connolly, O'Connor, Röthke, Schönberger, Zalewski

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Eisbären BerlinStraubing Tigers
Überzahl11 Überzahlsituationen, 1 Tor4 Überzahlsituationen, 0 Tore
Strafminuten8 Min.22 Min.

Tore:

  • 1:0 (8:05) C. Braun (Busch, Machacek)
  • 2:0 (37:53) D. Olver (DuPont, Talbot) PP1
  • 2:1 (56:53) Hedden (Röthke, Edwards)

Zuschauer:

  • 14200

Schiedsrichter:

  • Brill/Oswald, Janssen, Merten

Stand: 31.01.2016, 19:25

Darstellung: