Mountainbike-Rennen weltweit

Rennen für Jedermann - Kilometer, Kurven, Konkurrenz

Mountainbike-Rennen weltweit

Von Anita Horn

Es gibt kein Wochenende, an dem nicht mindestens ein Mountainbike-Rennen stattfindet - in Deutschland, in den Nachbarländern oder am anderen Ende der Welt. Von 20 Kilometer bis zum mehrtägigen Etappenrennen ist alles dabei. sportschau.de stellt die gesamte Bandbreite einmal vor - aber natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Tagesrennen für Einsteiger und Profis

Bei kürzeren Rennen und kleineren Veranstaltungen steht oft der Teamgedanke im Vordergrund. Es geht nicht immer darum, schneller zu sein als der andere, sondern mitzumachen und sicher anzukommen. Vor allem für Mountainbike-Neulinge bieten sich Strecken über wenige Kilometer an, um sich an den wechselnden Untergrund zu gewöhnen und herauszufinden, welches Mountainbike das Richtige für einen ist.

Ein Klassiker unter den Mountainbike-Rennen ist der VulkanBike Eifel-Marathon. Zwischen fünf Strecken können die Teilnehmer wählen - 100, 85, 65, 35 oder 20 Kilometer. Man muss zwischen 500 und 2.300 Höhenmeter bewältigen. Die anspruchsvolle Strecke bietet tolle Aussichten entlang der Vulkanseen und Maare und lockt jeden Herbst rund 2000 Fahrer aus aller Welt an.

=> Termin 09.09.2017

Ganz in der Nähe findet jeden Sommer der Rursee Bike Marathon statt – 2017 in achter Auflage und dann auch für Jedermann. Schon die Kurzstrecke mit 39 Kilometern und fast 1.000 Höhenmetern zeigt, dass jeder auf seine Kosten kommt.

=> Termin: 25.06.2017

In der Pfalz veranstaltet der Sportverein Lemberg seit 23 Jahren den „Wasi“ Wasgaubike- Marathon. Das Sägezahnprofil der Strecken von 25 bis 100 Kilometer fordert die jährlich rund 1.200 Neulinge und Erfahrene. Wie bei allen Rad-Marathons gibt es mehrere Verpflegungsstationen. An einigen Stellen stehen auch Helfer mit einem Reparaturservice.

=> Termin: 13. + 14. Oktober 2017

Im Hochsauerlandkreis ist ein 1.100-Seelen-Dorf namens Grafschaft komplett auf den Beinen, wenn zum Sauerland Marathon gerufen wird.

=> Termin 19.09.2017  

Ebenfalls im Sauerlandkreis ist der Rocky Mountain Bike Marathon eine feste Institutio - im Rahmen einer mehrtägigen MTB-Messe mit Shows und Testfahr-Möglichkeiten.

=> Termin: 19.-21.Mai 2017

Im Hunsrück fahren jedes Jahr mehrere hundert Teilnehmer beim Rhein-Hunsrück MTB Marathon um die Wette. Die Strecken gehen über 30 (900 Höhenmeter), 50 (1.400hm) und 80 (2.200hm) Kilometer. Start und Ziel des Parcours sind im historischen Ortskern, bevor es über Trails und Waldwege durch die Bopparder Weinberge geht und man herrliche Aussichten ins Rheintal hat. Auch die Nachwuchsfahrer sind versorgt: es gibt ein Kids Race von 150 bis 6.000 Metern je nach Altersklasse.

=>Termin 18.06.2017

Im Schwarzwald schlägt das Mountainbike ebenfalls höher – das Black Forest Ultrabike in Kirchzarten war dieses Jahr eine wahre Schlammschlacht. Beim Schwarzwald Bike Marathon rund um Furtwangen können sich Fahrer als Staffeln oder Einzelstarter durch die Strecke arbeiten. Seit Beginn des Rennens 1997 ist „Biken für krebskranke Kinder“ das Motto. Jedes Jahr wird ein Teil des Startgeldes gespendet.

=> Termine: 18.06.2017 (Ultra Bike) und 9./10.09.2017 (Schwarzwald Bike Marathon)

Wen es noch weiter in den Süden zieht, könnte Ischgl ansteuern. Beim Ironbike Marathon geht es ans Eingemachte - die lange Strecke hat 79 Kilometer und Satte 3.820 Höhenmeter, das ist nur etwas für Hartgesottene. Die steile Auffahrt auf das Idjoch wird gefolgt von einer anspruchsvollen Trailpassage, streckenweise kommt man um das Schieben nicht herum und ab der Greitspitze als höchsten Punkt belohnen das Panorama und die rasanten Abfahrten jeden, der sich durch diesen Wettkampf schlägt.

=> Termin: 5. August 2017

Ebenfalls eine Reise wert ist die Blue Lagoon Challenge in Island. Etwa 60 Kilometer fahren hunderte Mountainbiker hier durch alte Vulkanfelder, über steile Anstiege und entlang glasklarer Gletscherseen. Der kalte Wind erschwert jeden Tritt - dafür gibt es im Ziel heiße Suppe und ein Erholungsbad im wohlig warmen Thermalwasser. Die Strecke führt von Reykjavik in den Süden, der Rücktransport erholt per Bus.

=> Termin: 03.06.2017

Rennserien und Touren für ambitionierte Fahrer und Profis

Jedes Jahr finden auch mehrere Rennserien und Touren ohne Zeitmessung statt. Dazu gehört die Westfalen Winter-Bike-Trophy mit neun Rennen von Capelle über Waltrop bis nach Iserlohn. Es handelt sich um Breitensport-Veranstaltungen ohne Zeitmessung und Klassement. Eine Trophäe für die besten Teams gibt es am Ende trotzdem.

Die früheste Rennserie des Jahres ist der Bulls-Cup - die XC Winterrennserie. An vier Terminen von Februar bis April kommen Hobbyfahrer und Profis aus ganz Deutschland in die schöne Gegend zwischen Eifel und Mosel, um ihre Form zu testen.

Beim Frühjahrs-Cup zwischen April und Oktober rund um Münsingen in Baden-Württemberg können ebenfalls mehrere Rennen bestritten werden.

Zudem gibt es offizielle Meisterschaften wie die World Cup Serie des Weltradsportverbandes UCI von Frankreich bis nach Australien. Hier finden mehrere Downhill- und Cross-Country-Rennen statt, u.a. ein Rennen im Mai in Albstadt, die Marathon-WM in Singen im Juni und die Nationale MTB-Meisterschaft in Bad Salzdetfurth. Weitere Termine für Rennen findet man auch auf der Homepage des Bund Deutscher Radfahrer.

Recht neu im Reglement sind E-MTB-Wettkämpfe wie zum Beispiel die Deutschen E-MTB-Masters, die von Frühjahr bis Herbst ausgetragen werden.

24-Stunden-Rennen

Vier, zwölf oder 24 Stunden im Sattel zu verbringen, will geübt sein - oder man ist Teil eines Teams. Dabei geht es vor allem um eine gute Taktik. Fährt man abwechselnd eine Stunde oder versucht jeder aus dem Team, möglichst lange durchzuhalten, damit die anderen in der Zeit schlafen können?

Der Radclub Schnaittachtal bietet im Sommer ein 12-Stunden-Rennen im Nürnberger Land an - mit Einzel-, Zweier- und Vierer-Wertung für Damen, Herren und Mixed Teams. Es werden maximal 120 Teams zugelassen, die sich die Strecke über Wiesen, Wald- und Schotterwege auf einem Rundkurs von sieben Kilometern und 100 Höhenmetern teilen.

=> Termin: 01.07.2017

Ebenfalls eine Kultveranstaltung ist die Night on Bike in Radevormwald. Im Herzen Nordrhein-Westfalens fahren Teilnehmer zwölf oder 24 Stunden um die Wette. Mit viel fahrender Beleuchtung wird die Nacht zum Tag.

=> Termin: 21.-23.07.2017

Auch das Alfsee-Rennen im Landkreis Osnabrück über einen Rundkurs von zwölf Kilometern (Termin: 10./11.Juni 2017 http://24h-alfsee.de) und das Stöffel Race http://www.stoeffel-race.de/fahrer-infos/stoeffel-race-24h-mtb-2017) im Westerwald sind bekannte und gut besuchte MTB-Rennen. Im Westerwald führt die Strecke unter anderem durch eine 25 Meter lange, illuminierte Schmiede. Teilnehmen können sowohl Einzelstarter, als auch Team von zwei, vier oder acht Personen.

=> Termine: 10./11.07.2017 (Alfsee-Rennen) und 08./09.07.2017 (Stöffel-Race)

Ein Erlebnis ist auch das 24-Stunden-Rennen in Duisburg. Etwa acht Kilometer durch den Landschaftspark Nord fährt man vorbei an Industriedenkmälern und ehemaligen Hütten. Das Team mit den meisten Runden und gefahrenen Kilometern gewinnt - es gibt allerdings nur 450 Startplätze, die meist in wenigen Minuten ausverkauft sind.

=> Termin: 05.-06.08.2017

Etappenrennen für die Extra-Herausforderungen

Vor allem international gibt es zahlreiche Rennen, die über mehrere Tage gehen und auch erfahrene Mountainbiker an ihre Grenzen bringen. Eines der ältesten und härtesten Etappenrennen ist die TransAlp. Die Ursprungsidee war, möglichst schnell von Garmisch zum Gardasee zu kommen.

Mittlerweile nehmen rund 1.000 Teilnehmer aus 35 Nationen teil und bezwingen an sieben Tagen fast 600 Kilometer mit 18.000 Höhenmetern. Das klingt nicht nach Abenteuer, das ist eins. Los geht es von Mayrhofen über das Pfitscherjoch. Und zwar im Sommer. Trotzdem kann von Eis und Schnee über Hagel und Sonnenschein alles dabei sein. Wer die Route schafft, wird mit einer Medaille und einem Sprung in den Gardasee belohnt.

=> Termin 16.-22.07.2017

Auch die TransSchwarzwald ist eine sehr berühmte MTB-Challenge. Bisher auf fünf Etappen ausgetragen, wird das Rennen 2017 auf vier Etappen gekürzt und auf eine Region beschränkt – die tägliche Ration an Kilometern und Höhenmetern verändert sich aber nicht, so dass den Beinen alles abverlangt wird.

=> Termin 17.-20.08.2017

Die Schweiz lädt zum alljährlichen Swiss Epic mit Weltklassefahrern und Jedermännern auf und bringt auch hier jeden zum Schwitzen. Die Vollversion bietet 360 km und 12.500 Höhenmeter und es gibt eine Flow-Variante mit 280 Kilometern, 8.000 Höhenmeter und 15.600 Tiefenmetern, für den absoluten Downhill-Spaß.

Termin 11.-16.09.2017

Rennen und Reisen

Wer in der näheren Umgebung schon viele Rennen mitgemacht hat und nach neuen Herausforderungen sucht, für den gibt es international reizvolle Rennen.

So gilt das Cape Epic in Südafrika als das härteste Etappenrennen von allen. Neun Tage fegen hier 650 Profi- und Nicht-Profi-Teams die insgesamt 700 Kilometer entlang und legen dabei 15.000 Höhenmeter alleine mit der Kraft der Beine zurück. Die Strecken führen entlang der schönsten Pässe Südafrikas, und das Rennen wird nicht ohne Grund als die Tour de France des Mountainbikens bezeichnet.

=> Termin: 19.-26.03.2017

Gleiches gilt für das 3-Tage-Rennen Epic Israel, das 2017 zum fünften Mal stattfinden wird. Strecken und Regionen sind jedes Jahr unterschiedlich - 2016 waren erstmalig Galiläa und die Golanhöhen zentraler Punkt.

Der Austragungsort in der Nähe von Syrien und dem Libanon hält die meisten Mountainbiker dabei nicht ab, so dass im Schnitt 600 Fahrer teilnehmen und in Zweier-Teams um die besten Plätze kämpfen. 260 Kilometer und 4.500 Höhenmeter, Single Trails, staubige Wüstenwege und starke Gefälle fordern bei weit über 30°C das Können jedes Einzelnen. Eine Medaille gibt es nur, wenn man alle drei Etappen erfolgreich beendet.

=> Termin: 14.-16.09.2017

Wer gut mit Hitze und der Angst vor gefährlichen Tieren umgehen kann, ist in Australien bei der Crocodile Trophy richtig. Acht Tage, 650 Kilometer und 13.000 Höhenmeter warten auf die Fahrer aus aller Welt - nachts wird gezeltet, und die Temperaturen können auf bis zu 10°C sinken - eine Challenge in jeglicher Hinsicht. 

=> Termin: 15.-22. 09.2017

Ein schönes Event inklusive Inselhopping ist das 4 Island Stage Race in Kroatien. Vier Tage lang geht es Offroad quer über die Inseln Krk, Rab, Cres und Losini in der Kvarner Bucht, das Meer immer in Sichtweite.

=> Termin: 18. . 23. 04.2017

Stand: 24.10.2016, 08:00

Darstellung: