Schröder und Nowitzki gehen leer aus

Dirk Nowitzki gegen Orlando am Boden

NBA

Schröder und Nowitzki gehen leer aus

Ein starkes Comeback reicht Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks gegen die Orlando Magic nicht. Auch Dennis Schröder kann trotz einer starken Leistung keinen Sieg einfahren und unterliegt mit den Atlanta Hawks den Miami Heat.

Im ersten Spiel nach dem Allstar-Game kassierten die Mavericks nach einer kräftezehrenden Aufholjagd ein 104:110 nach Verlängerung in Orlando. Dem 37-jährigen Nowitzki gelangen bei 16 Wurfversuchen aus dem Feld lediglich elf Punkte.

Magic mit den besseren Nerven

Dallas hatte sich nach einem eklatanten Fehlstart - nach dem ersten Viertel stand es 13:31 - zurückgekämpft, in der Verlängerung aber bewies Orlando die besseren Nerven. Nach der 27. Saisonniederlage bei 29 Siegen sind die Mavs weiterhin Sechster in der Western Conference, doch die Konkurrenten im Kampf um die Play-off-Plätze rücken immer näher.

Die Atlanta Hawks unterlagen in eigener Halle den Heat mit 111:115. Schröder verbuchte von der Bank kommend starke 16 Punkte und sechs Assists. Mit der Bilanz von 31:25 Siegen sind die Hawks direkt hinter Miami die Nummer fünf der Eastern Conference.

sid/dpa | Stand: 20.02.2016, 10:24

Darstellung: