Dallas verliert ohne Nowitzki

Maximilian Kleber (l.)

NBA

Dallas verliert ohne Nowitzki

Der Negativtrend der Dallas Mavericks in der NBA setzt sich fort. Gegen die Houston Rockets kassierten die "Mavs" eine 97:104-Niederlage. Dirk Nowitzki musste aufgrund eines Blutergusses im Knöchel passen.

Ohne seinen verletzten Basketball-Superstar Nowitzki kassierte Dallas in der nordamerikanischen NBA eine Auswärtsniederlage.

Im texanischen Duell gegen die Houston Rockets mussten sich die "Mavs" am Sonntag (11.02.2018/Ortszeit) mit 97:104 (55:57) geschlagen geben. Am Vortag hatte Nowitzki Dallas noch mit 22 Punkten gegen die Los Angeles Lakers zum ersten Heimsieg seit dem 22. Januar verholfen.

Kleber kommt auf zehn Punkte

Der 39-jährige Würzburger fehlte seinem Team aufgrund eines Blutergusses im linken Knöchel. Landsmann Maxi Kleber kam auf zehn Punkte im Spiel. Zusätzlich holte er drei Rebounds. Rookie Dennis Smith Jr. (16 Punkte/11 Assists) und Center Dwight Powell (18 Punkte/12 Rebounds) verbuchten jeweils ein Double-Double.

Die Rockets konnten sich derweil auf ihre Superstars James Harden (27 Punkte) und Chris Paul (25 Punkte) verlassen. Für Houston war es der achte Sieg in Serie. Dallas liegt mit 18 Siegen und 39 Niederlagen auf dem vorletzten Platz in der Western Conference.

Theis nur kurz auf dem Feld

Die Boston Celtics mit Nationalspieler Daniel Theis sind derweil aus dem Tritt geraten und haben die zweite Heimpleite in Serie kassiert. Einen Tag nach der Niederlage gegen die Indiana Pacers verlor Boston gegen Vizemeister Cleveland Cavaliers mit 99:121.

Theis kam in elf Minuten auf dem Parkett auf vier Punkte und drei Rebounds. Mit 40 Siegen und 18 Niederlagen sind die Celtics im Osten Zweiter hinter den Toronto Raptors (39:16).

Schröder in der Spur

Nach zuletzt zwei Niederlagen ist hingegen Nationalspieler Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Beim 118:115 gegen die Detroit Pistons war Schröder mit 23 Punkten bester Werfer seines Teams.

Trotz des 18. Sieges bei 39 Niederlagen bleibt Atlanta aber das schlechteste Team der Eastern Conference.

Stand: 12.02.2018, 10:00

Darstellung: