Nowitzkis starker Auftritt reicht Dallas nicht

Deron Williams (v.l.), Dirk Nowitzki, David Lee

Niederlage für die Mavs in der NBA

Nowitzkis starker Auftritt reicht Dallas nicht

Dirk Nowitzki warf so viele Punkte wie noch nie in dieser Saison - trotzdem haben die Dallas Mavericks in der NBA eine Niederlage kassiert.

Die Mavericks verloren auch das vierte Duell mit Oklahoma City Thunder, diesmal mit 103:116. "Wir haben beinahe in drei Vierteln jeweils 30 Punkte kassiert, das ist einfach zu viel", sagte Dirk Nowitzki. "Im Angriff haben wir gute Sachen gemacht, aber wir haben sie nicht oft genug gestoppt, damit es ein richtiges Spiel hätte werden können."

Gute Quoten für Nowitzki

Nowitzki war mit 33 Punkten bester Werfer auf dem Feld, für ihn war es die beste Punktausbeute in der laufenden Saison. Nowitzki traf zehn seiner 16 Würfe aus dem Feld und holte sechs Rebounds. Mavericks-Neuzugang David Lee kam in 15 Minuten auf vier Punkte.

Bei OKC verbuchten Russell Westbrook und Kevin Durant jeweils 24 Zähler. Dallas trifft im dritten von insgesamt sechs aufeinanderfolgenden Heimspielen am Freitag auf die Denver Nuggets.

Curry stellt Rekord ein

Stephen Curry von den Golden State Warriors stellte derweil einen Rekord für Dreipunktewürfe in Serie ein. Beim 118:112 bei Miami Heat war Curry im 127. Spiel nacheinander mindestens einmal erfolgreich und zog mit Kyle Korver, bei den Atlanta Hawks Teamkollege von Nationalspieler Dennis Schröder, gleich.

Curry war in Miami mit sechs seiner zwölf Würfe hinter der Dreierlinie erfolgreich, der 27-Jährige kam auf 42 Punkte. Die Warriors feierten den 51. Sieg im 56. Saisonspiel.

sid/dpa | Stand: 25.02.2016, 09:00

Darstellung: