NBA - Schröders Hawks setzen Pleitenserie fort

Anthony Davis gegen Dennis Schröder

NBA

NBA - Schröders Hawks setzen Pleitenserie fort

Auch gegen die New Orleans Pelicans zogen Dennis Schröder und die Atlanta Hawks den Kürzeren. Der deutsche Spielmacher hatte erneut kein Wurfglück.

Das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia verlor am Montag (13.11.2017/Ortszeit) das Auswärtsspiel gegen die Pelicans knapp mit 105:106 (50:45). Der 24-jährige Nationalspieler konnte nur fünf seiner 18 Wurfversuche im Spiel verwandeln. Am Ende kam Schröder auf elf Punkte, fünf Assists und zwei Rebounds. Kent Bazemore war mit 22 Zählern der erfolgreichste Punktesammler der Hawks.

Bei den Gastgebern konnte Center DeMarcus Cousins mit 22 Punkten sowie 16 Rebounds überzeugen. Topscorer der Partie war Pelicans-Guard E'Twaun Moore mit 24 Zählern.

Genauso erfolglos wie Dallas

Mit zwei Siegen und zwölf Niederlagen liegt Atlanta auf dem letzten Platz in der Eastern Conference. Zusammen mit den Dallas Mavericks, die ebenfalls nur zwei ihrer 14 Spiele gewinnen konnten, sind die Hawks aktuell das schlechteste Team der gesamten Liga. Am Mittwoch empfängt Atlanta die Sacramento Kings in der heimischen Philips Arena. Die Gäste aus Kalifornien konnten bislang erst drei Erfolge verbuchen.

Cavaliers drehen Partie

Eine beeindruckende Aufholjagd krönten indes die Cleveland Cavaliers mit dem 104:101-Sieg bei den New York Knicks. Angeführt vom überragenden Superstar LeBron James, der 23 Punkte erzielte, machten die "Cavs" einen 23-Punkte-Rückstand im dritten Viertel noch wett.

dpa/sid/red | Stand: 14.11.2017, 08:54

Darstellung: