Deutsche Basketballer schlagen Ungarn

Bundestrainer Chris Fleming

Vier-Nationen-Turnier in Kasan/Russland

Deutsche Basketballer schlagen Ungarn

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat sich nach der deutlichen Niederlage gegen Russland mit einem Sieg gegen Ungarn vom Vier-Länder-Turnier in Kasan verabschiedet.

Noch ohne die NBA-Profis Dennis Schröder und Daniel Theis gewann das stark dezimierte Team von Trainer Chris Fleming am Sonntag (13.08.2017) mit 67:65 (36:37) und sicherte sich im dritten Turnierspiel den zweiten Sieg. Zum Auftakt hatten die DBB-Herren Island mit 90:66 bezwungen, gegen Gastgeber Russland setzte es eine deutliche 60:89-Niederlage. Bester Werfer gegen die international unerfahrenen Ungarn war Robin Benzing mit 25 Punkten. Nach langem Rückstand sicherte der Kapitän fünf Sekunden vor Schluss auch den Erfolg.

Deutschland nicht in Bestbesetzung

Aufbauspieler Maodo Lo stand gegen Ungarn nicht auf dem Parkett, ebenso wie Guard Karsten Tadda und Center Johannes Thiemann. Die ebenfalls angeschlagene Nachwuchshoffnung Isaiah Hartenstein kam nur für gut vier Minuten zum Einsatz. Center Johannes Voigtmann war wegen einer Blessur erst gar nicht mit nach Russland gereist.

In Kasan musste Coach Fleming auch noch auf Schröder und Theis verzichten, die in der anstehenden Woche in Hamburg zum Team stoßen werden. Dort bestreitet sein Team den Supercup (18. bis 20. August). Bei der EM (31. August - 17. September) trifft die deutsche Auswahl in der Vorrunde in Tel Aviv auf die Ukraine, Georgien, Israel, Italien und Litauen. Die Top-Vier schaffen den Sprung in die K.o.-Phase in Istanbul.

dpa/sid | Stand: 13.08.2017, 16:20

Darstellung: