Deutsche Basketballer kassieren Pleite in Russland

Isaiah Hartenstein im Länderspiel gegen Belgien

Testländerspiele in Russland

Deutsche Basketballer kassieren Pleite in Russland

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat das zweite Spiel beim Vier-Länder-Turnier in Kasan gegen den Gastgeber deutlich verloren.

Das Team von Trainer Chris Fleming unterlag am Samstag (12.08.2017) Gastgeber Russland mit 60:89 (41:40) und kassierte drei Wochen vor Beginn der Europameisterschaft einen Dämpfer. Im Auftaktspiel war gegen Island noch ein souveräner 90:66-Erfolg gelungen.

Bis zur Halbzeit sah es nach einer engen Partie aus. Die DBB-Auswahl führte nach 20 Minuten mit 41:40, brach aber nach dem Seitenwechsel ein. Mit 27:14 gewannen die Russen das dritte Viertel und zogen auf und davon. Im vierten Durchgang gelangen den Deutschen lediglich noch drei erfolgreiche Freiwürfe. Bester Schütze war Robin Benzing mit elf Punkten.

Zum Abschluss am Sonntag gegen Ungarn

Verzichten musste Coach Fleming auf die NBA-Profis Dennis Schröder und Daniel Theis, die erst Mitte August zur Mannschaft stoßen. Auch die verletzten Johannes Voigtmann und Bogdan Radosavljevic sowie der geschonte Spielmacher Maodo Lo standen nicht zur Verfügung.

Am Sonntag (14.30 Uhr) trifft Deutschland im abschließenden Match auf Ungarn.

dpa/sid | Stand: 12.08.2017, 15:48

Darstellung: