Zwei Italiener lassen Bambergs Basketball blühen

Baskets Bamberg Sportdirektor Daniele Baiesi

Italienische Zeiten bei Brose Baskets Bamberg

Zwei Italiener lassen Bambergs Basketball blühen

Von Jo Herold

Es läuft beim Basketball-Bundesligisten Brose Baskets Bamberg: Der Titelverteidiger führt die Tabelle der Bundesliga an und zeigte in der Euro-League eine Leistung, die auf mehr hoffen lässt. Man spricht Italienisch in Bamberg, zumindest in der sportlichen Führung der Brose Baskets Bamberg.

Seit die beiden Italiener Andrea Trinchieri und Daniele Baiesi die sportlichen Geschicke leiten, geht es mit den Oberfranken steil bergauf - sogar in Europa.

Die Baskets verloren zwar ihr erstes Zwischenrundespiel in der europäischen Königsklasse. Aber das heißt gar nichts: Erstens hieß der Gegner Real Madrid und ist Titelverteidiger. Zweitens spielte man auswärts - und drittens zog man nur mit drei Punkten Differenz den Kürzeren, ein Korb in der letzten Spielphase machte den Unterschied.

Hunger nach Basketball-Erfolgen in Deutschland

Dass ein BBL-Team wieder für ein Ausrufezeichen in Europa sorgt, ist ungewohnt. In den vergangenen Jahren waren es ausschließlich Teams aus Griechenland, Israel, Spanien und Russland, die den Titel unter sich ausmachten. Doch jetzt nehmen die Brose Baskets Anlauf - nach dem Aus des FC Bayern als einziger deutscher Vertreter im europäischen Top-Wettbewerb.

Am Freitag (08.01.16) spielt Bamberg zuhause - gegen Kaunas. Nach 21 gescheiterten Versuchen soll der erste Sieg in der Zwischenrunde der europäischen Königsklasse her. "Es ist das wichtigste Spiel in dieser Saison bisher. Um in dieser Todesgruppe zu überleben, müssen wir unsere Heimspiele unbedingt gewinnen", sagte Trainer Andrea Trinchieri.

Trinchieri - ein internationaler Hochkaräter

Baskets Bamberg Trainer Andrea Trinchieri

Bambergs Trainer Andrea Trinchieri

Trinchieri – mit seinem Engagement kam die Qualität nach Bamberg zurück. Der 47-Jährige ist ein internationaler Hochkaräter: Italienischer Supercup-Sieger, Coach des Jahres in Italien, Coach des Jahres im EuroCup, griechischer Nationaltrainer. Als kongenialer Partner wurde ihm Daniele Baiesi zur Seite gestellt, der jahrelang Scouting-Chef beim NBA-Klub Detroit Pistons war und über beste internationale Kontakte verfügt.

Wie bei einem herausragenden italienischen Menü suchten sich die beiden Sport-Verantwortlichen die besten Zutaten für ihre Mannschaft zusammen: Mit dem Griechen Nikolaos Zisis holte Frankens "Italia" den der hochdekoriertesten europäischen Spieler, der je in der Bundesliga gespielt hat. Über Brad Wanamaker sagt Berlins Kultcoach Sasa Obradovic: "Er ist einer der drei besten Spieler, die je in der BBL gespielt haben. Wenn nicht sogar der beste." Darius Miller, Daniel Theis, Lucca Staiger, Malik Müller - die Liste der Top- Athleten wird länger und länger - und Tranchieri formt aus den Stars ein Team.

Ziel: 2020 beste Liga Europas

Die BBL setzte sich vor fast fünf Jahren das Ziel, 2020 die beste Basketball-Liga Europas zu sein. Gegen all die geldschwangeren Ligen, die seit Jahren die Topklubs stellen. Klar, dass es da einen finanzstarken Sponsor braucht, der mit Brose gefunden wurde. Der Automobil-Zulieferer ist ein internationales Schwergewicht, Firmenerbe Michael Stoschek lenkt Firma und Verein als Aufsichtsrats-Chef mit viel Geschick.

Doch auch in Franken hat man erkannt, dass der Erfolg nicht allein an teuren Spielern hängt - die Nachwuchsarbeit ist ein zentraler Schwerpunkt der Vereinsstruktur. "Wir müssen es schaffen, dass wir der Top-Ausbildungsstandort für junge Spieler in Europa werden, die es in die NBA schaffen wollen", sagt Sportchef Daniele Baiesi. Und mit dieser Vision rannte der heute 39-Jährige bei den Brose Baskets offene Türen ein. Auf dieser Basis will sich Bamberg in Richtung der europäischen Top-Vereine entwickeln. Nicht nur bis 2020 - sondern weit darüber hinaus.

Stand: 08.01.2016, 08:31

Darstellung: