Hawks verlieren Krimi gegen die Warriors

Dennis Schröder gegen die Warriors

Nowitzki und Schröder in der NBA

Hawks verlieren Krimi gegen die Warriors

Die Atlanta Hawks mit Dennis Schröder haben den Siegeszug der Golden State Warriors nicht stoppen können. Dirk Nowitzki ist mit den Dallas Mavericks dagegen obenauf.

Die Warriors, die ohne ihren am Knöchel verletzten MVP Stephen Curry antraten, gewannen am Dienstag (02.03.2016, Ortszeit) sein 43. Heimspiel in Serie mit 109:105 nach Verlängerung gegen die Hawks.

Schröders starke Performance

Die Rekordmarke der Chicago Bulls aus der Saison 1995/96 liegt bei 44 Heimerfolgen nacheinander. Die Warriors können nun mit einem Sieg gegen die Oklahoma City Thunder mit den Bulls gleichziehen.

Schröder zeigte eine starke Vorstellung und kam in knapp 29 Minuten auf 17 Punkte und 9 Assists. In der der Verlängerung verwarf der deutsche Nationalspieler jedoch zwei wichtige Freiwürfe. Bester Werfer bei den Hawks war Paul Milsap mit 19 Zählern. Bei Golden State waren die beiden All-Stars Klay Thompson (26 Punkte) und Draymond Green (15 Punkte/13 Rebounds/9 Assists) die überragenden Akteure.

Mavericks mit drittem Sieg

Die Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki feierten ihren dritten Sieg in Serie. Die Texaner bezwangen die Orlando Magic daheim souverän mit 121:108. Nowitzki steuerte 19 Zähler zum 33. Saisonerfolg der Mavs bei, die damit als Sechster der Western Conference weiter auf Playoff-Kurs liegen. Bester Werfer der Gastgeber war Wesley Matthews mit 21 Punkten.

sid/dpa | Stand: 02.03.2016, 08:45

Darstellung: