München, Bamberg und Berlin siegen auswärts

Bayerns Kleber (r.) im Spiel in Ludwigsburg

Basketball - BBL, 18. Spieltag

München, Bamberg und Berlin siegen auswärts

Die Basketballer des FC Bayern, von Alba Berlin und die Brose Baskets Bamberg haben in der Bundesliga Auswärtssiege gefeiert.

Die Münchner setzten sich am Samstagabend (07.01.2017) mit 75:65 bei den Riesen Ludwigsburg durch und hielten damit Kontakt zum Spitzenduo aus Ulm und Bamberg. Berlin holte bei Aufsteiger Rasta Vechta nach zwischenzeitlichen Problemen einen 80:69-Erfolg.

Nachdem Ludwigsburg im ersten Viertel lange in Führung lag, setzte sich München langsam ab. Zwar kamen die Gastgeber in der Schlussphase noch einmal bis auf sechs Punkte heran, doch die Bayern spielten die Partie konzentriert zu Ende und holten den Sieg.

Bester Werfer der Münchner war Danilo Barthel mit 18 Punkten. Bei Ludwigsburg kam sein Nationalmannschaftskollege Johannes Thiemann auf 13 Zähler.

Berlin erst nach der Pause auf der Höhe

Alba Berlin setzte zum Auftakt der Rückrunde seine Siegesserie fort. Der Hauptstadtklub gewann in Vechta allerdings erst nach deutlicher Leistungssteigerung in der Abwehrarbeit in der zweiten Halbzeit. Für Berlin war es der insgesamt achte Ligasieg in Folge.

Damit bleibt Alba auf dem fünften Rang und klar auf Playoff-Kurs. Ohne die erneut fehlenden Center Elmedin Kikanovic und Bogdan Radosavljevic ragte Dragan Milosavljevic mit 22 Punkten heraus. Für Vechta kam Frank Gaines als erfolgreichster Werfe auf 17 Zähler.

Bambergs Serie hält

Drei Tage nach dem Euroleague-Erfolg über den FC Barcelona setzten sich dann die Brose Baskets Bamberg am Sonntag (08.01.2017) bei den Telekom Baskets Bonn mit 85:70 durch. Bester Werfer für die Gäste war Leon Radosevic mit 22 Zählern, für Bonn reichte auch eine 33-Punkte-Gala des früheren Bambergers Ryan Thompson nicht zum Überraschungscoup.

Das bisherige Sensationsteam medi Bayreuth kassierte hingegen bei den Basketball Löwen Braunschweig eine überraschende 63:82-Niederlage und liegt nur noch einen Sieg vor Berlin.

Ulm bleibt makellos

Tabellenführer ratiopharm Ulm gewann am Sonntag gegen Science City Jena deutlich mit 114:83. Ulm blieb damit im 17. Saisonspiel ungeschlagen und festigte seine Tabellenführung vor Titelverteidiger Bamberg. Bester Werfer für die Gastgeber war Raymar Morgan mit 34 Treffern, für Jena erzielte Ermen Reyes-Napoles 16 Zähler.

Statistik

Basketball · BBL · Hauptrunde

Samstag, 07.01.2017 | 20.30 Uhr

RASTA Vechta

Gaines (17), Standhardinger (15), Searcy (14), Allen (10), Ehambe (5), Geske (4), Broadus (2), P. Neumann (2), Gordon, Warech, Bekteshi

69

ALBA Berlin

Milosavljevic (22), Gaffney (14), Giffey (12), Atsür (9), Miller (8), Siva (6), Akpinar (5), Vargas (2), Malu (2), English

80

Fakten und Zahlen zum Spiel

RASTA VechtaALBA Berlin
Wurfbilanz57 Würfe, 25 Treffer55 Würfe, 25 Treffer
Trefferquote43,9%45,5%
Freiwurfbilanz23 Würfe, 16 Treffer24 Würfe, 20 Treffer
Trefferquote69,6%83,3%
Rebounds3927
Zuschauer3140
SchiedsrichterPanther, Bittner, Groll

sid; dpa | Stand: 08.01.2017, 19:47

Darstellung: