Chicago Cubs gewinnen Baseball-Titel

Jubel bei den Chicago Cubs

Major League Baseball

Chicago Cubs gewinnen Baseball-Titel

Von Christian Hornung

Die Serie war ein Krimi - und das Finale erst recht. Hauchdünn mit 8:7 nach Verlängerung haben die Chicago Cubs das entscheidende siebte Spiel gegen die Cleveland Indians gewonnen und sich damit die World Series im Baseball gesichert. Mit ziemlich langem Anlauf.

1:3 hatte Chicago in der Serie bereits hinten gelegen - Cleveland hatte also quasi drei Matchbälle gehabt. Doch die Cubs glichen mit unbändigem Willen aus, erkämpften sich den entscheidenden letzten Showdown und behielten die Nerven. Um 5.48 Uhr deutscher Zeit war die Partie entschieden, die Indiands konnten im zehnten Inning, in dem es auch noch eine Regenpause gab, den 6:8-Rückstand nur noch um einen Punkt verkürzen, das reichte aber nicht mehr.

Cubs schreiben Comeback-Geschichte

Nach einem 1:3-Rückstand noch einmal zurückzukehren und sich am Ende den Triumph zu sichern, hat es in der Geschichte der Major League Baseball erst fünf Mal gegeben, zuletzt schafften 1985 die Kansas City Royals dieses Kunststück. Am Ende erwiesen sich die Cubs als eindeutig schlagstärker: Während Cleveland durch Rajai Davis im Finale nur ein Homerun gelang, landeten die Cubs durch Dexter Fowler (2), Javier Baez und David Ross gleich vier.

Dabei hatte Cleveland in dieser Partie ebenfalls starke Comeback-Qualitäten gezeigt. Vor dem achten Inning lagen die Indians scheinbar aussichtlos mit 3:6 zurück, erkämpften sich aber durch ein 3:0 in diesem Durchgang die Verlängerung.

Ben Zobrist von den Chicago Cubs jubelt

Jubel bei Ben Zobrist - die Chicago Cubs haben den Titel.

Für die Cubs-Fans geht eine lange Wartezeit auf diesen Titel vorbei, die sogar mehrere Generationen dauerte: 1908, also vor 108 Jahren, hatte das Team zum bis jetzt letzten Mal triumphiert. Insgesamt war es nach 1907 und 1908 der dritte MLB-Titel für Chicago.

Trauma für die Indians-Fans

Für die Cleveland-Anhänger ist die Finalniederlage ein erneutes Trauma. Die Endspiel-Serie 1997 verloren die Indians gegen die Marlins aus Miami - ebenfalls im siebten Spiel. Noch frischer sind die Erinnerungen an das Play-off-Halbfinale 2007, als die Indians ein 3:1 gegen den späteren World-Series-Champion Boston Red Sox verdaddelten.

Das lange Warten auf den Titel geht für die Indians-Fans also weiter - die beiden bisherigen Triumphe datieren aus den Jahren 1948 und 1920.

Stand: 03.11.2016, 06:09

Darstellung: