Frankreich schießt sich warm für die EM

Testspiele vor der EURO 2016

Frankreich schießt sich warm für die EM

Für Gastgeber Frankreich kann die Fußball-Europameisterschaft kommen. Sechs Tage vor dem Eröffnungsspiel im Stade de France gegen Rumänien bezwang die Equipe Tricolore in ihrem letzten Vorbereitungsspiel Schottland mit 3:0 (3:0).

Olivier Giroud (8., 35.) und Laurent Koscielny (40.), beide Teamkollegen der Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker beim FC Arsenal, erzielten in Metz die Tore für das Team von Nationaltrainer Didier Deschamps. Besonders Giroud ist derzeit in Topform: Mit seinem Doppelpack baute der Angreifer seine Bilanz auf sieben Tore aus den letzten vier Spielen aus.

Kingsley Coman vom Double-Gewinner Bayern München wurde zur Halbzeit gegen Antoine Griezmann ausgewechselt. Nach dem Eröffnungsspiel am Freitag in St. Denis bekommt es Mitfavorit Frankreich in der Gruppe A mit Albanien (15. Juni in Marseille) und der Schweiz (19. Juni in Lille) zu tun.

Österreich verpatzt Generalprobe

Die österreichische Nationalmannschaft hat die Generalprobe für das Turnier in Frankreich verpatzt. Das mit Spielern aus der Bundesliga gespickte Team des Schweizer Trainers Marcel Koller unterlag am Samstag in Wien den Niederlanden mit 0:2 (0:1).

Die nicht für die kontinentale Meisterschaft qualifizierte "Elftal" kam durch Vincent Janssen (9. Minute) und Georginio Wynaldum (66.) zum zweiten Sieg gegen einen EM-Teilnehmer. Zuvor hatten die Holländer beim Gruppengegner der deutschen Nationalelf, Polen, mit 2:1 gewonnen.

50.000 Zuschauer in Wien

Die Österreicher waren vor 50.000 Zuschauer über weite Strecken die tonangebende Mannschaft. In der Offensive aber fehlten David Alaba von Bayern München und seinen Mitspielern die letzte Konsequenz gegen taktisch gut agierende Holländer.

Bis zum ersten Spiel bei der EM am 14. Juni gegen den Nachbarn Ungarn, der am Samstag Weltmeister Deutschland in Gelsenkirchen mit 0:2 unterlag, müssen sich die Österreicher deutlich steigern. Weitere Gegner in der Gruppe F sind Portugal und Island.

Torloses Remis von Nordirland

Deutschlands Vorrundengegner Nordirland kam am Samstagabend gegen die Slowakei nicht über ein 0:0 hinaus. Für die Slowaken standen die Bundesligaprofis Peter Pekarik (Hertha BSC) und Dusan Svento (1. FC Köln) 90 Minuten auf dem Platz. Die DFB-Elf von Bundestrainer Joachim Löw trifft in ihrem dritten Spiel der Gruppe C am 21. Juni in Paris auf die Nordiren.

Zweistelliges Ergebnis für Kroatien

Mit einem Tor-Feuerwerk hat sich Kroatien für die EM warm geschossen. Den Fußball-Zwerg San Marino besiegte das Team vom Balkan am Samstag in Rijeka mit 10:0 (6:0). Erstmals in der Vorbereitung hatte Trainer Ante Cacic seine Stars Luka Modric (Reals Madrid), Ivan Rakitic (Barcelona) und Mario Mandzukic (Juventus Turin) in der Startelf.

Besonders torhungrig zeigten sich der ehemalige Bayern-Stürmer Mandzukic (24., 36., 38. Minute) und der für ihn eingewechselte Nikola Kalinic (59., 73., 84.) mit jeweils drei Treffern. Weiter trafen Marko Pjaca (20.), Darijo Srna (25.), der ehemalige Dortmunder und Wolfsburger Ivan Perisic (40.) und Rakitic (50.). Kroatien trifft in der Gruppe D im ersten Spiel am 12. Juni in Paris auf die Türkei. Weitere Gegner sind Spanien und Tschechien.

Stand: 04.06.2016, 22:55

Darstellung: