Périgueux - Bergerac (178 km)

10. Etappe - Dienstag, 11. Juli

Périgueux - Bergerac (178 km)

Einschätzung: Vor allem für die Sprinter dürfte am Ruhetag und dem Transfer in Frankreichs Westen allerhöchstens "aktive Erholung" auf dem Programm gestanden haben, denn gerade sie sind auf der 10. Etappe über alle Maßen gefordert. Auf dem Weg von Périgueux nach Bergerac stellen sich den Fahrern auf den 178 Kilometern allenfalls kleinere Hügel in den Weg, ansonsten haben wir es mit einer klassischen Flachetappe zu tun. Entscheidend wird sein, ob die Sprinterteams noch stark genug sein werden, etwaige Ausreißer rechtzeitig einzuholen und somit am Solo-Sieg zu hindern. 2014, bei der letzten Ankunft in Bergerac, passierte genau dies: Der Litauer Ramunas Navardauskas hatte ein gutes Gespür und eine Menge Kraft, um das Peloton mit einer meisterlichen Attacke rund 15 km vor dem Ziel hinter sich zu lassen.

Das Profil der 10. Etappe

Das Etappenprofil der 10. Etappe
Kompakt-Infos zur Etappe
Sturzregel:gilt
Sprintpunkte im Ziel:50, 30, 20, 18, 16, 14, 12, 10, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2 Punkte für die ersten 15 Fahrer
Sprintpunkte an der Zwischenwertung:20, 17, 15, 13, 11, 10, 9 ... bis 1 Punkt für die ersten 15 Fahrer
Bergpunktemaximal 2 Punkte (4. Kategorie: 1 Punkt)
Zeitgutschrift10, 6 und 4 Sekunden für die drei ersten Fahrer im Ziel

Die 10. Etappe im Überblick

Darstellung: