Die schnellsten 158 Zentimeter der Welt - die Bilder des Tages

Tessa Worley war beim Riesenslalom nicht zu schlagen und stellte selbst Tina Maze in den Schatten. Die Bilder des Tages.

Tessa Worley

Keine ist so schnell wie die nur 158 Zentimeter große Französin Tessa Worley.

Keine ist so schnell wie die nur 158 Zentimeter große Französin Tessa Worley.

Sie legte beim Riesenslalom gleich zwei Mal die beste Laufzeit auf die Planai und verdiente sich dadurch die Goldmedaille.

Ähnliche Geste, andere Aussage: Elisabeth Görgl aus Österreich schaffte es nicht in die Top 20.

Die Slowenin Tina Maze haderte nach dem 1. Lauf noch über ihren vierten Platz. Am Ende jedoch war sie mit der Silbermedaille zufrieden.

Jeder Schwung ein stechender Schmerz: Viktoria Rebensburg biss sich mit einer Rippenprellung den Hang hinunter.

Maria Höfl-Riesch spielte als Neunte diesmal nur eine Nebenrolle.

Der schönste Nebel des Tages: die Finnin Tanja Poutiainen beim Abbremsen im Zielraum.

Einer trainierte fleißig für den Herren-Riesenslalom: der Jamaikaner Michael Williams. An der Körperspannung muss er allerdings noch arbeiten.

Darstellung: