Fahnenträger Frenzel endlich angekommen

Technische Probleme am Flughafen München

Fahnenträger Frenzel endlich angekommen

Für den deutschen Fahnenträger Eric Frenzel haben die Olympischen Spiele mit einer Anreise-Odysee begonnen. Mit vielen Stunden Verspätung, aber bester Laune kam der Nordische Kombinierer im Deutschen Haus in Pyenogchang an.

"Es ist eine große Überraschung für mich. Ich habe mich sehr darüber gefreut", sagte der 29-jährige Olympiasieger in der Nordischen Kombination von 2014 über die Wahl zum Fahnenträger. "Ich hoffe sehr, dass ich das gut mache. Meine Arme sind nicht die stärksten, aber es wird schon gehen", witzelte Frenzel, der auch sportlich einiges vor hat: "Gold wäre natürlich ein Traum. Generell wäre eine Medaille eine große Sache"

DOSB-Chef Alfons Hörmann lobte Frenzel: "Sportlich ein hervorragender Athlet und als Mensch bodenständig und sympathisch. Mehr Vorbild geht nicht." Hörmann war gemeinsam mit Frenzel erst mit sechs Stunden Verspätung in Pyeongchang eingetroffen, weil vor dem Abflug das Flugzeug defekt war.

Auch Vonn im Frenzel-Flieger

Mit Frenzel und Hörmann saßen auch die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft und US-Alpinstar Lindsey Vonn im Flieger. Nach dem Einchecken mussten alle wieder aus der Maschine heraus. Wegen technischer Probleme durfte das Flugzeug nicht abheben. Ehe ein neuer Airbus bereitstand, dauerte es. Die Sportler nahmen es mit Humor. Kurz vor dem Start twitterte Vonn dann aus dem neuen Flieger: "Nach mehr als sechs Stunden warten sind wir weg. Wir sehen uns in weiteren zehn Stunden in Korea." Doch Vonn saß letztlich länger als 10 Stunden in der Maschine.

Frenzel hatte sich in Abstimmung durchgesetzt

Frenzel hatte sich in einer Fahnenträger-Abstimmung der Athleten und der Öffentlichkeit gegen Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, Eishockey-Spieler Christian Ehrhoff, Alpinfahrerin Viktoria Rebensburg und Rennrodlerin Natalie Geisenberger durchgesetzt. Die Eröffnungsfeier findet am Freitagabend um 20 Uhr Ortszeit statt.

Vom 05. bis 28. Februar berichten wir im ARD-Hörfunk, im Ersten und den Dritten Programmen ausführlich über die Olympischen Spiele.

dh/dpa | Stand: 08.02.2018, 14:10

Darstellung: