Gelingt Savchenko der goldene Abschluss?

Aljona Savchenko und Bruno Massot trainieren

Eiskunstlauf Paarlaufen

Gelingt Savchenko der goldene Abschluss?

Aljona Savchenko und Bruno Massot wollen bei der Paarlauf-Entscheidung eine Medaille. Und die soll möglichst golden glänzen. Doch bis dahin sind noch einige Hürden zu überwinden.

Es soll der krönende Abschluss einer außergewöhnlichen Karriere werden. Aljona Savchenko will ihre fünfte Teilnahme bei Olympischen Winterspielen mit der Goldmedaille veredeln. Spätestens seit dem Triumph beim Grand-Prix-Finale im vergangenen Dezember, wo sie mit 157,25 Punkten einen neuen Weltrekord aufstellten, ist der Olympiasieg realistisch.

Erkältung fast ausgestanden

Doch ausgerechnet vor dem großen Saisonhöhepunkt gab es einige Rückschläge. Aljona Savchenko verletzte sich am Fuß und schleppte zuletzt eine Grippe mit nach Pyeongchang. Immer noch geschwächt misslang auch der erste Auftritt im Teamwettbewerb, die 34-Jährige stürzte beim dreifachen Wurfflipp. Da hatte sie versehentlich den Anlauf zum Axel gewählt. Die letzten Trainingseindrücke am Dienstag (13.02.2018) gaben Anlass zu Optimismus. "Ich bin recht zufrieden mit dem Training, alles hat geklappt", sagte Trainer Alexander König. Die Erkältung von Savchenko habe sich deutlich gebessert. "Wir freuen uns auf den Wettkampf", sagte der gebürtige Franzose und Partner aus dem Eis, Bruno Massot: "Wir wollen besser sein als beim Grand-Prix-Finale, uns selbst schlagen."

Weltmeister müssen vorlegen

Am Mittwochmorgen (ab 2.00 Uhr MEZ) wird es dann ernst. Die Deutschen gehen als Vorletzte auf das olympische Eis. Die amtierenden Weltmeister und Hauptkonkurrenten um Gold, Sui Wenjing/Han Cong aus China, müssen vorlegen. Sie starten bereits in der vorletzten Gruppe.

Das zweite deutsche Paar, die Berlinerin Annika Hocke und Ruben Blommaert aus Oberstdorf,  wollen  "170 bis 180 Punkte und einen Platz im Kürfinale", so Trainer Knut Schubert seinem Duo. Die besten 16 von 22 Paaren erreichen die Medaillenentscheidung am Donnerstag (02.30 Uhr MEZ).  

Vom 05. bis 28. Februar berichten wir im ARD-Hörfunk, im Ersten und den Dritten Programmen ausführlich über die Olympischen Spiele.

red | Stand: 13.02.2018, 12:35

Darstellung: