Curling-Männer mit dem Rücken zur Wand

Olympia-Qualifikation

Curling-Männer mit dem Rücken zur Wand

Das Männer-Team des Deutschen Curling-Verbandes (DCV) steht bei der Olympia-Qualifikation im tschechischen Pilsen nach der dritten Niederlage im fünften Spiel mit dem Rücken zur Wand.

Die Mannschaft um Skip Alexander Baumann (Rastatt) unterlag Dänemark nach einer indiskutablen Leistung mit 1:6. Die Partie war bereits nach dem achten von zehn möglichen Ends vorbei.

Im Kampf um eines der beiden Tickets für die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang (9. bis 25. Februar) wird es für Baumann und Co. nun eng. In den letzten beiden Spielen am Freitagabend (19.00 Uhr) gegen Russland und am Samstagmittag (13.30) gegen Finnland müssen unbedingt zwei Siege her, um zumindest noch den dritten Rang zu erreichen.

Frauen bangen ebenso

Alexander Baumann

Auch die deutschen Frauen um Skip Daniela Jentsch (Füssen) müssen ihre letzte Begegnung am Samstagmorgen (9.00) gegen China unbedingt gewinnen. Von den ersten fünf Partien hatte die deutsche Mannschaft drei verloren. Der zweite Sieg gelang am Freitag durch ein 6:4 gegen Finnland.

Der Spielplan der deutschen Teams
HerrenDamen
Dienstag, 5. DezemberDeutschland - China 4:7Lettland - Deutschland 10:5
Mittwoch, 6. DezemberNiederlande - Deutschland 3:4
Deutschland - Tschechien 8:4
Deutschland - Dänemark 7:9
Deutschland - Tschechien 10:7
Donnerstag, 7. DezemberItalien - Deutschland 6:419:00 Uhr: Deutschland - Italien 9:10
Freitag, 8. Dezember9:00 Uhr: Deutschland - Dänemark 1:6
19:00 Uhr: Deutschland - Russland
14:00 Uhr: Finnland - Deutschland 4:6
Samstag, 9. Dezember13:30 Uhr: Finnland - Deutschland9:00 Uhr: China -Deutschland

sid | Stand: 08.12.2017, 11:56

Darstellung: