Die Medaillenchancen der Deutschen, Teil I

Olympische Winterspiele in Pyeongchang

Die Medaillenchancen der Deutschen, Teil I

Auf eine konkrete Medaillen-Vorgabe für Pyeongchang verzichtet DOSB-Präsident Alfons Hörmann: "Sotschi plus X soll die Messlatte sein." sportschau.de erklärt, wo das deutsche Team in den 15 Sportarten mit insgesamt 103 Entscheidungen Chancen hat - vor vier Jahren in Sotschi gab es 19 Mal Edelmetall.

Biathlon

Massenstart der Damen, Biathlon-WM in Hochfilzen

Laura Dahlmeier gewann bei der WM fünf Goldmedaillen.

Bei den Damen ist in jedem Wettkampf eine Medaille möglich. Laura Dahlmeier ist rechtzeitig in Form, wie ihr Sieg in Antholz zeigte, Denise Herrmann glänzt regelmäßig mit Top-Laufzeiten und hat im Sprint beste Aussichten. Bei der Staffel ist ebenfalls Gold drin.

Martin Fourcade und Johannes Thingnes Bö "blockieren" wohl regelmäßig zwei Einzelmedaillen, die deutschen Herren sind eine Wundertüte: Zuletzt in Antholz schlugen sich Benedikt Doll und Johannes Kühn hervorragend, Arnd Peiffer ist Weltcup-Fünfter und zeigt aufsteigende Form. Simon Schemp und Erik Lesser fehlt die Konstanz, Roman Rees kann nur überraschen. Die Staffel läuft immer um eine Medaille.

Bobsport

Stephanie Schneider und Annika Drazek im Zweierbob

Stephanie Schneider und Annika Drazek im Zweierbob

Bei den Damen ging der Gesamtweltcup zwar nicht nach Deutschland, aber Stephanie Schneider mit Annika Drazek zeigte mit dem Sieg am Königssee Gold-Form. Auch Mariama Jamanka mit Lisa Marie Buckwitz haben Podiumschancen.

Bei den Herren zählen Francesco Friedrich, Johannes Lochner und Nico Walther allesamt im Zweier und im Vierer zu den heißen Medaillenkandidaten.

Curling

Bei der schönen Sportart, die gerade bei Olympia viele TV-Fans begeistert, sind diesmal keine Deutschen am Start.

Eishockey

Die Damen sind nicht qualifiziert, die Herren schon. Eine Medaille würde allerdings an ein kleines Wunder grenzen.

Eiskunstlauf

Aljona Savchenko und Bruno Massot liegen bei den Deutschen Meisterschaften auf Goldkurs.

Erstes Gold im dritten Anlauf? Aljona Savchenko (li.) will mit Bruno Massot die Olympiamedaille.

Die deutschen Hoffnungen ruhen auf den Schultern von Aljona Savchenko und Bruno Massot. Das Duo gewann die Grands Prix in Lake Placid und Nagoya, letzteren sogar mit einem neuen Weltrekord von 157,25 Punkten in der Kür. Damit haben beide ihre Titelambitionen untermauert.

Eisschnelllauf

Claudia Pechstein

Auf den langen Distanzen stark: Claudia Pechstein.

Es gibt vier Medaillenhoffnungen: Nico Ihle auf den kurzen Distanzen, Patrick Beckert und Claudia Pechstein auf den Langstrecken und das Trio Pechstein, Roxane Dufter und Gabriele Hirschbichler in der Team-Verfolgung. Ihle und Beckert haben beim letzten vorolympischen Weltcup in Erfurt gezeigt, dass sie in Schlagdistanz zur Weltspitze sind.

Pechstein hat ihre Qualität in dieser Saison mit zwei Weltcupsiegen unter Beweis gestellt. Die Verfolgungs-Ladies sind nach einem Sommer-Spezial-Training bisher in zwei von drei Weltcups aufs Podest gelaufen.

Freestyle-Skiing

Wie bei den Alpinen hat auch bei den Skicrossern das Verletzungspech zugeschlagen: Mit dem Ausfall von Heidi Zacher fällt auch die größte Medaillen-Hoffnung bei den Skicrossern aus. In die Bresche springen kann Paul Eckert, der bei der Generalprobe im kanadischen Nakiska seinen ersten Weltcup-Sieg holte.

Nordische Kombination

Teamsprint der Nordischen Kombination bei der WM in Lahti

Johannes Rydzek und Eric Frenzel:

Johannes Rydzek, Eric Frenzel und Fabian Rießle - alle können an einem guten Tag Gold holen. Auch im Team ist alles möglich, beim Weltcup in Val di Fiemme holten Vinzenz Geiger/Frenzel und Rießle/Rydzek sogar einen Doppelerfolg. Bundestrainer Hermann Weinbuch erklärte im Interview, dass er sich einen Olympiasieg und zwei weitere Medaillen wünscht.

Rennrodeln, Shorttrack, Skeleton, Ski alpin, Skilanglauf, Skispringen, Snowboard

Lesen Sie hier im zweiten Teil unseres Überblicks, wie sportschau.de die deutschen Chancen im Rennrodeln, Shorttrack, Skeleton, Ski alpin, Skilanglauf, Skispringen und Snowboardfahren einschätzt.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 23.01.2018, 22.50 Uhr

red | Stand: 23.01.2018, 13:00

Darstellung: