Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball kompakt

BVB-Profi Durm fällt länger aus

Durm im BVB-Training

Erik Durm fehlt dem Bundesligisten Borussia Dortmund erneut. Wie der Klub am Donnerstagabend mitteilte, hat sich der 25-Jährige am Mittwoch im Training einen Außenbandriss am rechten Sprunggelenk zugezogen und wird damit längere Zeit fehlen. Durm, der in dieser Saison noch kein Bundesligaspiel bestreiten konnte, stand nach langer Verletzungspause am vergangenen Sonntag beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg erstmals wieder im Kader. Seine bislang letzte Partie absolvierte der Abwehrspieler am 20. Mai 2017.

Schweinsteiger bleibt bei Chicago Fire

Bastian Schweinsteiger feiert mit den Fans

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei Chicago Fire in der nordamerikanischen Profiliga MLS. Das teilte der Verein mit. "Ich bin sehr froh, erneut bei Chicago zu unterschreiben und das fortzusetzen, was wir 2017 gestartet haben", wurde der 33 Jahre alte frühere Nationalspieler auf der Homepage des Klubs zitiert. Schweinsteigers Vertrag war mit dem Ende der Saison und dem Play-off-Aus gegen die New York Red Bulls ausgelaufen.

3. Liga: Paderborn verlängert mit Trainer Baumgart

Paderborns Trainer Steffen Baumgart

Drittligist SC Paderborn und Steffen Baumgart haben sich auf eine längerfristige Zusammenarbeit geeinigt. Wie der Klub am Donnerstag (18.01.2018) bekanntgab, wurde der Vertrag des Cheftrainers bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Der 46 Jahre alte Coach hatte das Team im April 2017 übernommen und aktuell auf den zweiten Tabellenplatz geführt. Zudem stehen die Paderborner im Viertelfinale des DFB-Pokals.

FIFA-Weltrangliste: Deutschland behauptet Platz eins

Thomas Müller (r.) bejubelt einen Treffer gegen Tschechien mit Jonas Hector

Fußball-Weltmeister Deutschland bleibt zum Auftakt des WM-Jahres die Nummer eins der FIFA-Weltrangliste. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw führt fünf Monate vor Beginn der WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) weiter vor Brasilien, Portugal, Argentinien und Belgien.

Mehr Sport kompakt

Vorerst kein Auf- und Abstieg in der DEL

Eine Wiedereinführung des sportlichen Auf- und Abstiegs im deutschen Eishockey wird es zur Saison 2018/2019 nicht geben. Das von der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) und der DEL2 eingesetzte Schiedsgericht bestätigte die DEL-Auffassung, dass die zwischen beiden Ligen vereinbarten Kriterien zur Ausspielung eines sportlichen Auf- und Absteigers ab der Saison 2018/19 nicht von allen Zweitligisten erfüllt worden sind. Die Vereinbarung sieht vor, dass die DEL2 nun bis zum 31. März dieses Jahres einen dritten Anlauf für die Sasion Saison 2019/2020 nehmen kann.

NFL: Patriots-Quarterback Brady an der Hand verletzt

Der Quarterback der New England Patriots, Tom Brady, im Spiel gegen Denver

Star-Quarterback Tom Brady geht möglicherweise gehandicapt ins Play-off-Halbfinale seiner New England Patriots gegen die Jacksonville Jaguars am Sonntag. Der 40-Jährige erlitt im Training am Mittwoch eine leichte Verletzung an der rechten Hand, die seinen Einsatz gegen die Jaguars aber wohl nicht gefährdet. Brady hat mit den Patriots bereits fünfmal den Super Bowl gewonnen.

Tischtennis: Soljas Comeback frühzeitig beendet

Petrissa Solja

Das Comeback von Tischtennis-Nationalspielerin Petrissa Solja nach mehrmonatiger Wettbewerbspause ist frühzeitig beendet. Die Mixed-WM-Dritte verpasste bei den Hungarian Open in Budapest einen Platz im Hauptfeld durch ein 2:4 in der Qualifikations-Finalrunde gegen die Ukrainerin Ganna Gaponowa. Solja hatte seit Anfang November wegen "körperlicher und mentaler Erschöpfung" eine Wettkampfpause eingelegt.

Golf: Guter Start für Kaymer in Abu Dhabi

Martin Kaymer beim Schlag

Der dreimalige Turniersieger Martin Kaymer ist gut in die Abu Dhabi Championship gestartet. Deutschlands bester Golfprofi benötigte auf dem Par-72-Kurs nach sechs Birdies und drei Bogeys 69 Schläge und lag drei Schläge hinter den gemeinsamen Spitzenreitern Tommy Fleetwood aus England und Hideto Tanihara (beide 66). Kaymer hatte die mit drei Millionen Dollar dotierte Veranstaltung 2008, 2010 und 2011 gewonnen.

Darstellung: