Aktuelle Sportnachrichten, Berichte, Liveticker, Videos, Ergebnisse, Tabellen, SPORTSCHAU |

Fußball kompakt

FIFA sperrt drei Funktionäre

Die Ethikkommission der FIFA hat drei Funktionäre wegen Bestechung und Korruption lebenslang gesperrt. Dabei handelt es sich um Richard Lai (Guam), Julio Rocha (Nicaragua) und Rafael Esquivel (Venezuela). Die Sperre gilt für alle fußballbezogenen Aktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene. Im Zuge der Ermittlungen der US-Justiz haben die drei Ex-Funktionäre zugegeben, in verschiedenen Fällen Schmiergelder angenommen zu haben.

Bayern ohne Stammspieler nach Anderlecht

David Alaba

Der FC Bayern München ist mit 19 Spielern zum Champions-League-Spiel gegen den RSC Anderlecht aufgebrochen. Neben den verletzten Manuel Neuer und Franck Ribéry traten auch Thomas Müller, David Alaba und Rafinha die Reise nach Beglien nicht an. Nationalspieler Müller hat nach einer Muskelverletzung noch Trainingsrückstand. Bei Alaba und Rafinha gab es zunächst keine Begründung.

Viele Prominente bei WM-Auslosung

Miroslav Klose

Gary Lineker und Miroslav Klose bekommen bei der Auslosung der WM-Endrunde prominente Unterstützung. Wie die FIFA mitteilte, werden Diego Maradona (Argentinien), Laurent Blanc (Frankreich), Gordon Banks (England), Cafu (Brasilien), Fabio Cannavaro (Italien), Diego Forlan (Uruguay) und Carles Puyol (Spanien) am 1. Dezember in Moskau bei der Ziehung der Kugeln assistieren.

Herthas Darida fällt länger aus

Herthas Vladimir Darida

Hertha BSC muss mindestens bis zum Jahresende ohne Spielmacher Vladimir Darida auskommen. Der tschechische Nationalspieler muss sich wegen anhaltender Knieprobleme einer Arthroskopie unterziehen. Nach Informationen des "Kicker" hatte Darida mehrmals den Versuch abbrechen müssen, ins Lauftraining einzusteigen. Auch ein MRT konnte keinen Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben. So entschieden sich die Mediziner zu einer Operation. "Wir hatten gehofft, dass Vladi so schnell wie möglich zurückkommt. Aber die Rekonvaleszenz stockt, Vladi hat immer noch Schmerzen", sagte Manager Michael Preetz der "Bild".

Hoffenheim verfehlt Rekordergebnis

1899 Hoffenheim hat seinen Rekordumsatz aus dem vergangenen Jahr verfehlt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr, das am 30. Juni endete, setzte die Spielbetriebs GmbH 111 Millionen Euro um. Vor einem Jahr vermeldete die TSG einen Umsatz von 128 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis liegt bei knapp einer Million Euro, im vergangenen Jahr waren es noch rund 18 Millionen.

Mehr Sport kompakt

Dopingsperre für Eishockey-Weltmeister Saripow verkürzt

Die Dopingsperre gegen den dreimaligen russischen Eishockey-Weltmeister Danis Saripow ist von zwei Jahren auf sechs Monate reduziert worden. Der derzeit vertragslose Stürmer wäre damit von Donnerstag an wieder spielberechtigt, wie der Eishockey-Weltverband IIHF am Dienstag mitteilte. Der Verband begründete das reduzierte Strafmaß mit neuen Erkenntnissen. Bei Saripow war nach Angaben der russisch dominierten Liga KHL in der vergangenen Saison unter anderem ein verbotenes Stimulanzmittel festgestellt worden. Der 36-Jährige war im Juli zunächst bis zum 22. Mai 2019 suspendiert worden. In der vergangenen Saison spielte Saripow bei Metallurg Magnitogorsk.

Tennis: Ab 2019 nur noch 16 Gesetzte bei Grand-Slam-Turnieren

Bei den vier Grand-Slam-Turnieren gibt es ab 2019 nur noch 16 statt wie bisher 32 gesetzte Tennisprofis. Das beschloss das zuständige Grand Slam Board in London. Mit der Neuerung sollen die ersten Runden in Wimbledon sowie bei den Australian, French und US Open attraktiver werden, da Topspieler früher auf starke Konkurrenten treffen können. Die US Open hatten 2001 vor allem auf Drängen der TV-Sender eine Erweiterung der Setzliste von 16 auf 32 Spieler durchgesetzt. Die Sender wollten erreichen, dass möglichst viele Stars in den späteren Runden dabei sind.

Trainer rät Duvnjak zu Verzicht auf Handball-EM

Welthandballer in der Bundesliga: Domagoj Duvnjak

Trainer Alfred Gislason vom THW Kiel hat seinem verletzten Weltklasse-Handballer Domagoj Duvnjak zum Verzicht auf die EM im Januar in seinem Heimatland Kroatien geraten. Duvnjak fehlt dem Rekordmeister bereits seit Monaten wegen einer Patellasehnenverletzung. Gislason rechnet im Dezember mit dem Comeback, schon im Januar steht dann die Europameisterschaft an.

Deutsche Hockey-Damen verlieren gegen Argentinien

Deutschlands Hockey-Damen haben ihr letztes Vorrundenspiel beim World-League-Finalturnier gegen Argentinien mit 1:4 (0:2) verloren und damit Rang zwei in der Gruppe B hinter den Südamerikanerinnen erreicht. Nike Lorenz (55. Minute) erzielte den einzigen Treffer der Deutschen, die im Viertelfinale am Mittwoch auf den Dritten der Gruppe A aus Südkorea treffen.

Füchse mindestens drei Wochen ohne Wiede

Fabian Wiede

Die Füchse Berlin müssen in den nächsten Spielen auf ihren Europameister und Olympiadritten Fabian Wiede verzichten. Der 23 Jahre alte Rückraumspieler zog sich im Ligaspiel in Minden (37:29) eine Zerrung im Knie zu. "Fabian wird uns voraussichtlich drei bis vier Wochen fehlen", gab Füchse-Sportkoordinator Volker Zerbe bekannt.

Darstellung: