Das passiert nach der Vorrunde der Handball-EM

Andreas Wolff und Carsten Lichtlein

Handball-Europameisterschaft in Polen

Das passiert nach der Vorrunde der Handball-EM

Die deutschen Handballer haben das Erreichen der Hauptrunde vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Slowenien in der eigenen Hand. Doch wie geht es danach genau weiter?

Zunächst einmal gilt: Die ersten drei Mannschaften jeder Vorrundengruppe erreichen die Hauptrunde, lediglich der Gruppenvierte scheidet aus. Bei Punktgleichheit zweier Mannschaften entscheidet sowohl in der Vor- als auch in der Hauptrunde der direkte Vergleich der betroffenen Mannschaften gegeneinander (bei zwei gleichen Teams) beziehungsweise untereinander (bei drei Teams).

In den beiden Hauptrundengruppen werden dann die besten drei Vertreter aus Gruppe A und Gruppe B (Hauptrundengruppe I) sowie aus Gruppe C und D (Hauptrundengruppe II) in Sechsergruppen zusammengelegt.

Nicht alle Punkte werden mitgenommen

Mit dem Erreichen der Hauptrunde wird es nun etwas komplizierter: Die Mannschaften, die sich qualifiziert haben, nehmen nämlich nur die Ergebnisse gegen die Teams mit, die aus ihrer Vorrundengruppe ebenfalls die Hauptrunde erreicht haben. Sollte Deutschland also beispielsweise mit Schweden und Spanien in die Hauptrunde einziehen, würde die Mannschaft die Niederlage gegen Spanien und den Sieg gegen Schweden auf dem Konto behalten, das Ergebnis gegen Slowenien würde gestrichen. So hätte die DHB-Auswahl also 2:2 Punkte und würde dann gegen die drei qualifizierten Vertreter aus Vorrundengruppe D antreten.

Da die Slowenen nur bei einem Sieg gegen Deutschland noch die Hauptrunde erreichen können und andernfalls als Gruppenvierter die Heimreise antreten müssten, geht es für das Team von Dagur Sigurdsson im letzten Gruppenspiel nur noch darum, möglichst mit zwei Pluspunkten in die Hauptrunde einzuziehen.

Sollte Slowenien nämlich gegen Deutschland gewinnen und die Schweden gleichzeitig gegen Spanien verlieren, würde der DHB zwar mis Slowenien und Spanien die Hauptrunde erreichen, wäre dort aber mit der Startbilanz von 0:4 Punkten im Kampf ums Halbfinale fast chancenlos.

Sollte Deutschland verlieren und die Schweden gegen die Iberer gewinnen, wäre die DHB-Auswahl sogar ausgeschieden. Ein Unentschieden und ein Sieg würden den Hauptrundengruppeneinzug und eine Startbilanz von 2:2 bedeuten, mit der weiterhin alles offen wäre.

Halbfinale noch in Reichweite

Denn die beiden besten Mannschaften aus jeder Hauptrundengruppe spielen schließlich die Halbfinals aus. Die Gruppendritten spielen um Platz fünf, die Gruppenvierten um Platz sieben - für den Rest ist das Turnier beendet.

Stand: 19.01.2016, 10:22

Mehr zum Thema

Darstellung: