Angeberwissen über EM-Gegner Spanien

Angeberwissen über EM-Gegner Spanien

Der Sohn einer Handball-Legende, ein Spieler, der noch nie den Verein gewechselt hat und eines der Schwergewichte der Europameisterschaft - Angeberwissen zum deutschen Vorrundengegner Spanien.

Manuel Cadenas

Der spanische Trainer Manuel Cadenas ist gleichzeitig Trainer des polnischen Vizemeisters und Champions-League-Teilnehmers Orlen Wisla Plock.

Der spanische Trainer Manuel Cadenas ist gleichzeitig Trainer des polnischen Vizemeisters und Champions-League-Teilnehmers Orlen Wisla Plock.

Für Arpad Sterbik (HC Vardar Pro) wurde beim Wechsel von Atletico Madrid nach Barcelona 2012 die höchste Ablösesumme für einen Torwart gezahlt: 650.000 Euro.

Spielmacher Raul Entrerrios (FC Barcelona Lassa) ist im aktuellen Kader der Einzige, der schon zur Weltmeistermannschaft 2005 gehörte.

Rückraumspieler Joan Cañellas (THW Kiel) wechselte dreimal zu einem Klub, der gerade die Champions League gewonnen hatte, gewann selbst aber noch nie den Titel: Er kam 2005 nach Barcelona, 2009 nach Ciudad Real und 2013 nach Hamburg.

Rückraumspieler Alex Dujshebaev (HC Vardar Pro) ist der Sohn des legendären Talant Dujshebaev (zweifacher Welthandballer, CL-Sieger als Spieler und Trainer, Weltmeister, Olympiasieger, Europameister). Er kann im Falle des Weiterkommens in der Hauptrunde auf seinen Vater treffen, der seit rund einem Jahr die Ungarn trainiert.

Der Großvater von Abwehrspieler Viran Morros (FC Barcelona Lassa) war in einer anderen Sportart erfolgreich: Francesco Argila war Fußballprofi bei Atletico Madrid und FC Barcelona und später Erstligatrainer.

Rechtsaußen Victor Tomas (FC Barcelona Lassa) spielt seit dem achten Lebensjahr für den gleichen Verein, den FC Barcelona.

Kreisläufer Rafael Baena (Rhein-Neckar Löwen) eröffnete 2012 seine eigene Handballschule für Kinder und ist mit 128 Kilo einer der schwersten Spieler aller EM-Teilnehmer.

Stand: 13.01.2016, 13:50 Uhr

Darstellung: