England und Österreich kassieren Niederlagen

Jamie Vardy

Test-Länderspiele

England und Österreich kassieren Niederlagen

Auf den Sieg gegen Deutschland folgte für England eine Niederlage gegen die Niederlande. Österreich verlor gegen die Türkei nach einem Torwartfehler, Belgien scheiterte an Portugals Stars und Irland hat noch Arbeit vor sich.

England unterlag im Londoner Wembley-Stadion den nicht für die EM im Sommer qualifizierten Niederländern am Dienstagabend (29.03.16) mit 1:2 (1:0). Vincent Janssen (50. Minute) per Elfmeter und Luciano Narsingh (77.) schafften für die Gäste nach der englischen Führung durch Jamie Vardy (41.) noch die Wende.

Calhanoglu trifft, Özcan patzt

Österreich verlor im Duell zweier EM-Teilnehmer in Wien gegen die Türkei mit 1:2 (1:1). Der Bremer Zlatko Junuzovic besorgte im Ernst-Happel-Stadion die Führung für Österreich (22.), ehe der Leverkusener Hakan Calhanoglu per Freistoß zum 1:1 für die Türken ausglich (43.). Arda Turan traf zum 2:1-Endstand für die Gäste (56.) nach einem fatalen Fehlpass von Österreichs Torhüter Ramazan Özcan. In der Startelf der Alpenrepublik standen acht in Deutschland beschäftigte Profis. ,

Nani und Ronaldo treffen

Die belgischen Fußballer verloren eine Woche nach den Terror-Anschlägen von Brüssel ihr Testländerspiel in Portugal mit 1:2 (0:2). Nani und Superstar Cristiano Ronaldo (10./40.) hatten die Portugiesen mit 2:0 in Führung gebracht. Romelu Lukaku gelang nur noch der Anschlusstreffer (62.). Vor dem Spiel hatten sich die Belgier mit speziellen Trikots aufgewärmt, um die Opfer der Anschläge zu ehren. Auf den Trainingsshirts war die Botschaft zu lesen: "In Gedenken an alle Opfer, Brüssel 22. März 2016." Die Partie zwischen Belgien und Portugal war nach den Terror-Anschlägen zunächst abgesagt und schließlich aus Sicherheitsgründen von Brüssel ins portugiesische Leiria verlegt worden.

Irland verliert trotz zweier Elfmeter

Auf Irlands Fußball-Nationalmannschaft wartet rund zwei Monate vor der EM in Frankreich noch reichlich Arbeit. Die "Boys in Green" von Trainer Martin O'Neill kamen gegen die Slowakei in Dublin trotz zwei verwandelter Elfmeter nicht über ein 2:2 (2:2) hinaus. Nach dem frühen Rückschlag durch Miroslav Stoch (14.) drehten Shane Long (21.) und James McClean (24.) das Spiel zugunsten der Iren. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel traf Paul McShane aber ins eigene Tor (45.).

sid/dpa | Stand: 29.03.2016, 23:32

Darstellung: