Polens U21 hofft wieder, England spitze

Jubelnde Polen

U21-Europameisterschaft

Polens U21 hofft wieder, England spitze

Gastgeber Polen hat bei der U21-EM mit einem späten Elfmeter den frühen K.o. abgewendet. Englands U21 fuhr im zweiten Spiel den ersten Sieg ein.

Das polnische U21-Team kam am Montagabend (19.06.2017) gegen Titelverteidiger Schweden noch zu einem 2:2 (1:2) und hat mit einem Punkt aus zwei Partien zumindest theoretisch noch Chancen auf das Halbfinale.

Stürmer Dawid Kownacki traf für die Gastgeber per Foulelfmeter zum Ausgleich (90.+1 Minute). Zuvor hatte Abwehrspieler Lukasz Moneta die Polen wie schon bei ihrem ersten Spiel früh in Führung gebracht (6.). Carlos Strandberg (36.) und Jacob Une Larsson (41.) drehten die Partie mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten.

England fährt ersten Sieg ein

Englands U21-Junioren bejubeln einen Treffer gegen die Slowakei

Englands U21 jubelt

Die englischen Young Lions hatten zuvor in Kielce die Partie gegen die Slowakei gedreht und sich trotz eines 0:1-Rückstands noch mit 2:1 (0:1) durchgesetzt. Martin Chrien hatte den Außenseiter in Führung gebracht (23. Minute), Alfie Mawson (50.) und Nathan Redmond (61.) drehten das Spiel. Die Slowakei mit dem eingewechselten Gladbacher Laszlo Benes bemühte sich vergeblich um den Ausgleich.

Das Team von Trainer Adrian Boothroyd übernahm mit vier Zählern die Führung in der Gruppe A vor der Slowakei (3). Titelverteidiger Schweden folgt mit zwei Punkten vor den Polen mit einem Zähler. England trifft zum Abschluss der Gruppenphase am Donnerstag (22.06.2017) auf Polen, die Slowakei spielt gegen Schweden.

red/sid/dpa | Stand: 20.06.2017, 08:30

Darstellung: