Schweinsteiger am Knie verletzt

Bastian Schweinsteiger

Neue Sorgen um den Mannschaftskapitän

Schweinsteiger am Knie verletzt

Bastian Schweinsteiger fällt für die Länderspiele gegen England und Italien aus. Der DFB-Kapitän musste sich zu einer Kernspin-Untersuchung nach München begeben.

Schweinsteiger werde sich im Tagesverlauf einer Kernspinuntersuchung in der Praxis von Nationalmannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München unterziehen, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit.

Schweinsteiger hatte bei seinem Klub Manchester United nach zweimonatiger Verletzungspause erst Mitte März sein Comeback gegeben. Er hatte sich im Januar im FA-Cup beim Spiel von Man United gegen Sheffield United einen Innenbandeinriss im rechten Knie zugezogen. "Es ist wohl wieder das Innenband", sagte Löw.

Özil und Bellarabi angeschlagen

Özil und Bellarabi blieben zur Behandlung im Teamhotel. Özil hatte im Spiel des FC Arsenal beim FC Everton am Samstag einen Schlag auf den linken Knöchel bekommen, der Leverkusener Bellarabi hatte in der Partie beim VfB Stuttgart am Sonntag eine Prellung am rechten Fuß erlitten. Deutschland trifft am Samstag (20.45 Uhr) in einem Testspiel auf England, am Dienstag (20.45 Uhr) steht in München das Spiel gegen Italien an.

sid/dpa | Stand: 23.03.2016, 11:20

Darstellung: