Das WM-Jahr naht - die Kandidaten für den Kader

Joachim Löw

Deutschland auf dem Weg nach Russland

Das WM-Jahr naht - die Kandidaten für den Kader

Von Marcus Bark

Bundestrainer Joachim Löw gönnt sich "ein paar freie Tage", bis er Anfang Januar langsam in die WM-Vorbereitung einsteigen will. Die Auswahl für seinen Kader ist groß, die Sportschau nennt die Kandidaten und ordnet ihre Chancen ein.

Weihnachten wird Joachim Löw in seiner Heimat verbringen. Der Bundestrainer sagte dem ARD-Hörfunksender B5 aktuell, dass er "ein paar freie Tage am Stück in Freiburg" bei seiner Familie genießen, ins Kino gehen und mit Freunden Fußball spielen wolle: "Wir fangen dann Anfang Januar wieder ein bisschen an mit Treffen und Diskussionen."

Seine Nationalspieler werden das Jahr kaum so locker angehen können. Schon am 12. Januar geht es in der Bundesliga mit dem Spiel zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern weiter. Die Zeit drängt im Jahr der Weltmeisterschaft, bei der für Löw nur der Titel zählt.

Gesund bleiben

Es gibt Spieler, die müssen lediglich gesund bleiben, um einen Platz im Kader zu finden. Dazu gehören Toni Kroos, Mesut Özil, Sami Khedira, Timo Werner, Marc-André ter Stegen und die Münchner Thomas Müller, Jérôme Boateng, Joshua Kimmich und Mats Hummels.

Dann gibt es die Kategorie der Spieler, bei denen es nur sehr geringe Zweifel daran gibt, dass sie viele Wochen des Sommers in Russland verbringen werden. Ilkay Gündogan und Leroy Sané gehören etwa dazu.

WM - DFB-Auswahl bezieht Waldquartier

Sportschau | 15.12.2017 | 01:02 Min.

Für die Beobachtung dieser Spieler dürften Löw und seinem Stab die Sportschau und verschiedene Abos reichen, mit denen er die Bundesliga und andere europäische Topligen verfolgen kann.

Für andere Spieler sind Beobachtungen im Stadion angebracht. Zu denen gehört einer, von dem noch jeder ausgeht, dass er bei der WM im Tor stehen wird. Aber es wird knapp bei Manuel Neuer, auch wenn der Bundestrainer davon spricht, dass nach der Fußoperation "alles im Plan" sei. Löw sagte B5 aktuell: "Der Plan ist, dass er im Februar oder März wieder vollumfänglich trainieren kann." Das läuft dann auf ein gutes halbes Jahr ohne Spiel bei Neuer hinaus.

Gesund werden

Schon jetzt wartet Marco Reus länger auf seinen ersten Einsatz nach der schweren Knieverletzung, die er sich im Pokalfinale 2017 zugezogen hatte. Allerdings ist der Dortmunder einer Rückkehr näher als Neuer. Reus verpasste die WM 2014 und EM 2016 wegen Verletzungen. Da er ohnehin anfällig ist, wird Löw ganz genau hinsehen müssen.

Das gilt auch für Mario Götze, Sebastian Rudy, Niklas Süle, Antonio Rüdiger, Julian Brandt, Kevin Volland, Emre Can, Leon Goretzka, Lars Stindl und Emre Can. In dieser Aufzählung fehlen noch ein paar Namen, etwa die von Mario Gomez und Benjamin Henrichs.

Die meisten dieser Spieler haben auf ihren Positionen große Konkurrenz. Anders sieht es bei Jonas Hector aus, der nach seiner langen Verletzung nur Normalform nachweisen muss, um als linker Verteidiger einen Platz im WM-Aufgebot zu kommen.

Vier Testspiele bis zur WM

Drei Länderspiele stehen noch an, bis Joachim Löw seinen endgültigen WM-Kader benennen muss. Am 24. März trifft Deutschland in Düsseldorf auf Spanien, drei Tage später in Berlin auf Brasilien. Zwei Tage nach dem Test am 2. Juni gegen Österreich in Klagenfurt muss Löw dem Weltverband FIFA sein Aufgebot melden. Am Ende des Trainingslagers, das wahrscheinlich am 23. Mai in Südtirol bezogen wird, steht noch eine weitere Partie in Deutschland an. Austragungsort und Gegner sind offen.

Am 12. Juni, fünf Tage vor dem ersten WM-Spiel in Moskau gegen Mexiko, will der Tross des Deutschen Fußball-Bundes nach Russland fliegen.

Deutschlands möglicher Kader für Russland

Hier - geordnet nach Mannschaftsteilen - die Voraussage der Sportschau, wer dann auf jeden Fall im Flugzeug sitzen wird, wer gute Chancen hat, wer sich Hoffnungen machen darf. Voraussetzung: gesund und Normalform.

Torhüter (3 Plätze)
sicher dabeigute ChancenHoffnung
Manuel NeuerKevin Trapp
Marc-André ter StegenBernd Leno
Timo Horn
Innenverteidiger (4 bis 5 Plätze)
sicher dabeigute ChancenHoffnung
Jérôme BoatengNiklas SüleAntonio Rüdiger
Mats HummelsMatthias Ginter
Jonathan Tah
Shkodran Mustafi
Benedikt Höwedes
Außenverteidiger (2 bis 3 Plätze)
sicher dabeigute ChancenHoffnung
Joshua KimmichMarvin Plattenhardt
Jonas HectorBenjamin Henrichs
Philipp Max
Mitchell Weiser
defensives/zentrales Mittelfeld (4 bis 5 Plätze)
sicher dabeigute ChancenHoffnung
Toni KroosLeon GoretzkaEmre Can
Sami KhediraSebastian Rudy
Ilkay Gündogan
offfensives Mittelfeld, zentral und außen (5 bis 7 Plätze)
sicher dabeigute ChancenHoffnung
Mesut ÖzilLeroy SanéJulian Brandt
Thomas MüllerJulian Draxler
Marco Reus
Mario Götze
Angriff (2 bis 3 Plätze)
sicher dabeigute ChancenHoffnung
Timo WernerMario GomezSandro Wagner
Lars Stindl
Kevin Volland
Mark Uth

Stand: 22.12.2017, 14:00

Darstellung: