Untergangsstimmung in Madrid, Barca siegt

Reals Cristiano Ronaldo (l.) enttäuscht

Primera División

Untergangsstimmung in Madrid, Barca siegt

Der FC Barcelona hat die erste Niederlage der Saison abgewendet. Bei Meister Real Madrid schrillen nach einer weiteren Pleite die Alarmglocken.

Barcelona behauptete mit Mühe seinen souveränen Vorsprung an der Tabellenspitze der spanischen Primera Division. Barca siegte nach 0:2-Rückstand bei Real Sociedad 4:2 (1:2) und stellte den Neun-Punkte-Abstand zu Atletico Madrid wieder her. Atletico hatte am Samstag durch einen Treffer von Kevin Gameiro (27. Minute) mit 1:0 (1:0) bei SD Eibar gewonnen, Rekordchampion Real Madrid verlor 0:1 (0:0) gegen den FC Villarreal.

In San Sebastian drehte Luis Suarez mit zwei Toren (52., 72.) das Spiel für Barca, das lange Zeit die erste Saisonniederlage fürchten musste. Willian Jose (11.) und Juanmi (34.) hatten die Gäste 2:0 in Führung gebracht. Vor Suares' Doppelpack verkürzte Paulinho (38.) für Barcelona. Den Endstand erzielte Superstar Lionel Messi (86.).

Real muss um Champions-League-Platz fürchten

Die Niederlage für Real hatte am Samstag (13.01.2018) Pablo Fornals (87.) besiegelt. Der Champions-League-Gewinner ist seit drei Pflichtspielen ohne Sieg. Die Gäste verkürzten dank des Erfolges den Rückstand in der Tabelle auf das Team von Trainer Zinédine Zidane auf nur noch einen Punkt. Zidane hatte in dieser Woche seinen Vertrag vorzeitig bis 2020 verlängert. Madrid, das mit Nationalspieler Toni Kroos spielte, muss nun auch um die Qualifikation für die Königsklasse bangen.

dpa/sid/red | Stand: 14.01.2018, 23:07

Darstellung: